Wetiko deutsch
67 subscribers
37 photos
11 videos
13 files
53 links
Den Mindparasiten entzaubern

„Man wird nicht dadurch erleuchtet, daß man sich Lichtgestalten vorstellt, sondern durch Bewusstmachung der Dunkelheit.“ C.G. Jung

"Das wesentliche Merkmal des Wétiko ist, dass er andere Menschen konsumiert..." Forbes
Download Telegram
to view and join the conversation
Forwarded from WETIKO (Thomas Jahrmarkt)
Es gibt Wesen in den geistigen Reichen, für die Angst und Furcht willkommene Nahrung sind

"Es gibt Wesen in den spirituellen Bereichen, für die Angst und Furcht, die von den Menschen ausgehen, eine willkommene Nahrung darstellen. Wenn die Menschen keine Angst und Furcht haben, dann verhungern diese Lebewesen. Menschen, die von dieser Aussage noch nicht hinreichend überzeugt sind, könnten sie als nur vergleichend gemeint verstehen. Aber für diejenigen, die mit diesem Phänomen vertraut sind, ist es eine Realität.
Wenn Furcht und Angst von den Menschen ausstrahlen und sie in Panik ausbrechen, dann finden diese Wesen willkommene Nahrung und sie werden immer mächtiger. Diese Wesen sind der Menschheit feindlich gesinnt. Alles, was sich von negativen Gefühlen ernährt, von Angst, Furcht und Aberglauben, Verzweiflung oder Zweifel, sind in Wirklichkeit feindliche Kräfte in übersinnlichen Welten, die grausame Angriffe auf die Menschen starten, während sie gefüttert werden.
Deshalb ist es vor allem notwendig, dass der Mensch, der in die geistige Welt eintritt, zunächst die Angst, Gefühle der Hilflosigkeit, Verzweiflung und Beklemmung überwindet. Das sind aber genau die Gefühle, die zur heutigen Kultur und zum Materialismus gehören; weil er den Menschen der geistigen Welt entfremdet, ist er besonders geeignet, Hoffnungslosigkeit und Angst vor dem Unbekannten im Menschen hervorzurufen und damit die oben genannten feindlichen Kräfte gegen ihn aufzurufen."
Quelle (Deutsch): Rudolf Steiner - GA 56 - Die Erkenntnis der Seele und des Geistes - Berlin, 12. Dezember 1907 (Seite 145)

Anmerkung: Robert Monroe prägte meines Wissens nach den Begriff "loosh" Anfang der 1970er für diese Form der Energienahrung
Rudolf Steiner
Ein Vampir im Kollektiv?

Hinter dem oberflächlichen sog. Corona-Virus tobt der spirituelle Krieg im Inneren. Die Arena ist die Seele, in der oder auf der archetypische Kräfte um unsere Aufmerksamkeit buhlen. Die dunkle Seite kämpft wie gewohnt mit ihrem Credo „Teile und Herrsche!“ und probiert uns aus unserer Mitte in Angst, Trauma und unbewusste Reaktionen zu locken und zu traumatisieren. Angst vor Corona, der Impfung, Armut...Hauptsache Angst, das ist ihre Agenda, damit unser archaisches Überlebensprogramm anspringt und wir die Kontrolle an autonome Reaktionen verlieren.

Das funktioniert nur, wenn wir alte Wunden und Traumata haben, die als Eintrittsportal von diesen Energien gezielt genutzt werden, um uns von dort aus zu erobern und im schlimmsten Fall zu übernehmen. Im menschlichen Kollektiv wütet ein hyperdimensionaler, nichtlokaler Mind-Parasit (Wetiko), der unser Denken und Fühlen infiltriert und manipuliert. Mit den alten Tücken der Verzerrung, Verlockung und Täuschung möchte er unser göttliches Licht der Aufmerksamkeit in Negativität ziehen. Nur dann können seine vampirisch-parasitären Absaugmechanismen ansetzen. Bleiben wir im Licht der Klarheit, der Erkenntnis und des Mitgefühls, sind wir unantastbar. Dann haben wir vorher Schattenarbeit geleistet und unser energetischen Portale von innen versiegelt, wir haben unserem größten Feind im Inneren gestellt und erkannt, er kocht auch nur mit Wasser. Unser Glaubenssystem lässt sich dann nicht überrumpeln, unser freier Wille ist stark und auf Einheit und Wahrhaftigkeit ausgerichtet, unsere Traumata geheilt, der Verstand unser Diener. Der Widersacher kann uns nicht manipulieren und mit Negativität verzaubern. Wer jedoch nichts von diesen Mechanismen weiß, wird in der Regel leichtes Opfer dieser dunklen Agenda. Das hervorgerufene Leiden hilft enorm sich der Mechanismen irgendwann bewusst zu werden, was wir dann Erwachen oder Aufwachen nennen.

Vom 2.2.21

https://mailchi.mp/1ea6feec6b5d/grundlagen-und-literaturliste-3912165
SIE FÜRCHTEN, ENTDECKT ZU WERDEN! -
ZITAT VON CARLOS CASTENADA:

"Wir haben ein Raubtier, das aus den Tiefen des Kosmos kam und die Herrschaft über unser Leben übernommen hat. Die Menschen sind seine Gefangenen. Das Raubtier ist unser Herr und Meister. Es hat uns gefügig und hilflos gemacht. Wenn wir protestieren wollen, unterdrückt es unseren Protest. Wenn wir eigenständig handeln wollen, verlangt es, dass wir das nicht tun... Ich habe die ganze Zeit um den heißen Brei herumgeredet und euch angedeutet, dass uns etwas gefangen hält. In der Tat werden wir gefangen gehalten!"

"Um uns gehorsam und sanftmütig und schwach zu halten, haben sich die Raubtiere auf ein stupendes Manöver eingelassen, stupend natürlich aus der Sicht eines Kampfstrategen. Ein grauenhaftes Manöver aus der Sicht derer, die es erleiden. Sie haben uns ihren Verstand gegeben! Hörst du mich? Die Raubtiere geben uns ihren Verstand, der zu unserem Verstand wird. Der Verstand der Raubtiere ist barock, widersprüchlich, verdrießlich, erfüllt von der Angst, jeden Moment entdeckt zu werden."
"Dein aktuelles Bewusstsein definiert deine persönliche Realität." Thomas Campbell

"Deine persönliche Realität wird zu deiner Persönlichkeit" Joe Dispenza (ich bin kein Fan von ihm, aber das scheint wahr zu sein).

... und deine Persönlichkeit widerum beeinflusst dein aktuelles Bewusstsein...

Aufwachen bedeutet aussteigen aus diesem Realitätsquantenkreisel
Forwarded from WETIKO (Thomas Jahrmarkt)
Das göttliche Männliche ist die Kraft, die sagt "Bleib" und "Stopp", wenn jemand deine Grenzen überschreitet. Auf einer spirituellen Ebene ist es die Kraft, die den gottgegebenen Raum unserer Seele verteidigt. In diesem Raum kann das heilige Weibliche gedeihen, sich entfalten und erblühen. Ein Gleichgewicht dieser Kräfte in jedem von uns ist Erleuchtung. Die dunkle Agenda versucht, die gesunde Alpha-Männchen-Kraft in der Spiritualität zu unterdrücken, indem sie uns lehrt, brave Soja-Jungs zu sein, jeden Blödsinn zu akzeptieren und Aktivitäten zu blockieren. Die Meditations- und Yoga-Agenda wird von der New-Age-Religion gekapert und verzerrt. Sie lehren uns, nur zu meditieren, Übungen zu machen und die Frequenz zu halten... und auf einen Retter (Trump, die galaktische Föderation, den 100. Affen...), den Aufstieg, Lichtcodes oder andere Gründe zu warten, um in einer verzerrten weiblichen Passivität zu bleiben.

Wir brauchen diese Kraft, um die Integrität unseres Körpers auch auf der materiellen Ebene aufrechtzuerhalten.

Denkt daran, sie brauchen eure Zustimmung, euer Einverständnis, euren freien Willen, um einzutreten!!!

NEIN!
NEIN!
NEIN!
NEIN!

ICH WILL DAS NICHT!

👇👇👇👇
Weil es so viel Raum für Missverständnisse gibt:

Ich habe mit dem obigen Posting NICHT gesagt, dass Meditation, Yoga, äußere Helfer, das Quantum, Meditation, wahre innere Arbeit, der 100-te Affe- effekt nur Lügen, nicht existent oder Täuschungen sind. Sie sind oft in ihrer Bedeutung und Effektivität verzerrt und können so zu unsichtbaren spirituellen Fallen werden!
Weißt du was? Ich empfinde es als schwierig, Zitate zu erwähnen, denn wenn ich ein Zitat eines "falschen" Lehrers erwähne, lyncht mich die Masse, egal ob das betreffende Zitat wahr oder verfälscht ist.

Ich habe den Anspruch, meine Zitate mit dem Originalautor zu deklarieren und möchte keine Ein-Mann-Show präsentieren. Unterschiedliche Ansichten sind aus meiner Sicht wichtig.

Die dunkle Agenda vermischt Wahrheit mit Lügen, fast jedes Wesen, das unter dem Einfluss von Wetiko steht, tut dies mehr oder weniger. Die Gefahr, alle Lehren der "falschen" oder "teilweise falschen" oder "fast wahren" Lehrer zu verfluchen, besteht darin, dass auch ihre Wahrheiten für falsch erklärt werden. Die Gefahr besteht darin, das Kind mit dem Bade auszuschütten. Und damit würden wir uns auch wieder auf die dunkle Agenda einlassen.

Wo ist also die Schwelle, um diese Aspekte unterzubringen?

Wir hatten bereits Mooji in dieser Diskussion, jetzt Dispenza und je tiefer wir graben, desto mehr Fehler werden wir in jedem Erdling finden.

Und natürlich gibt es einen Unterschied zwischen "einigen Fehlern" und dem Missbrauch von Menschen.
Forwarded from WETIKO (Thomas Jahrmarkt)
Archetypische Gestalten

Aspekte Wetikos sind der archetypische Betrüger, der Widersacher, der korrupte Verführer, den wir aus unseren jüdisch-christlichen Wurzeln als abtrünnigen Engel kennen. Wetiko ist aber mehr als ein weiterer Begriff für das polare Böse im Gegensatz zum Guten. Es profitiert von der leidvollen Spannung zwischen Gott und Teufel, Gut und Böse. Es ist die Kraft, die erst beide Pole erschafft. So finden wir Wetiko auch in den Zorn- und Wutanfällen des strafenden alttestamentarischen (guten) Gottes Yahweh.

„(Ich bin) ein Teil von jener Kraft, / Die stets das Böse will und stets das Gute schafft.“

In den Apokryphen wird Wetiko als "der Widersacher-Geist“
(„antimimon pneuma“) bezeichnet, worauf sich auch C.G. Jung bezieht und es als „totalitäre Psychose“ bezeichnet. Unsere Medizin hat es zur Dysbalance der Neurotransmitter reduziert und kennt es nur noch in seiner abgespeckten Form als Neurose, Psychose oder psychotische Schizophrenie. In der Spiritualität ist Wetiko der Schwellenhüter, der dem Helden an der Schwelle zur Freiheit begegnet und probiert, ihn in der „dunklen Nacht der Seele“ zu zerstören. Dort kann es gleichzeitig als falscher Erlöser oder als guter Gott getarnt auftauchen und den Helden geschickt erneut täuschen.
Die Seele als Kriegsschauplatz?

Wetiko verfügt über keine eigenständige Existenz in unserer Welt. Es benötigt unsere Seele und Verstand als Wirt für seine Gedankenformen und unseren Körper als ausführende Instanz. Wie in jeder Kriegsführung, so auch im Kampf um die Seele, ist Spaltung eine beliebte Strategie zur Eroberung. Traumatische Erfahrungen zerrütten die Psyche als Hüter des seelischen Energiefeldes, wodurch dieses spalt- und einnehmbar wird. Im Glaubenssystem hinterlassen traumatische Erfahrungen oft katastrophale Zweifel am eigenen Wert, Können und sogar am Sein. Überall dort hat Wetiko seinen Fuß in der Tür und weitet den Spalt. Als hyperdimensionales Wesen mit Zugang zu mentalen Feldern begleitet es uns seit Anbeginn und kennt uns und unser Denken besser als wir selbst. Als kannibalistischer Jäger ist Wetiko Meister der energetischen Wahrnehmung, kann Blut riechen und weiß genau, wo es was zu holen gibt. Verletzte Menschen sind leichte Beute.

Eine möglichst traumatisierende Gesellschaft, die Täter und Opfer hervorbringt, entspringt seiner Agenda! Leisten wir keine tiefgreifende Heilarbeit, wird das Portal und gewonnene Gebiet von Wetiko gesichert und ausgeweitet. Auf neuronalem Terrain bearbeitet der Verstandesparasit weiter die malträtierten Angriffsstellen und fördert selbst sabotierende Glaubenssätze. Sein Ziel ist es, sich ganz in uns einzunisten, uns zu seiner Marionette zu machen, ohne dass wir es bemerken. Es bezirzt uns, verwickelt uns in seine Angelegenheiten und klopft unseren Energiekörper an potentiellen Portalen ab. Werden wir weich und öffnen die Tür, unterwandert und übernimmt es uns. Entdeckt es schlecht gesichertes Gelände, greift es an und annektiert. Was wir nicht einnehmen, nimmt es sich! Es nutzt die schmierigsten Tricks eines Hausierers, um in unsere Speisekammer zu kommen. Es macht sich so vertraut, dass wir es gar nicht mehr als fremd erkennen. Es gibt sich als Freund und unschuldiger Berater, letztendlich als „Ich“ aus. So erschleicht es sich seine Existenz, indem es unsere untergräbt. Es propagiert die Illusion, wir seien ein separiertes vom Universum abgetrenntes Selbst und unsere Angst sei folglich berechtigt. In der Folge investieren wir in die Illusion und mästen den Parasiten mit unserer Lebenskraft. Je näher Wetiko uns kommt, umso größer ist sein Risiko, enttarnt zu werden. Fliegt es auf, erwachen wir aus der Trance, setzen Grenzen, schließen das Portal und reintegrieren die von Wetiko besetzten Anteile. Wetiko verkrümelt sich und wartet, bis sein Zauber wieder besser wirkt oder gibt auf:

„In dem Moment, in dem wir die allgegenwärtige, nicht-lokale Natur von Wetiko erkennen und die Art und Weise, wie es durch die blinden Flecken in unserem Bewusstsein wirkt, haben wir begonnen, unsere psychische Blindheit zu heilen und vertreiben den Wetiko-Fluch.“
@wetikodeutsch
Es gibt keine Umgehung/Bypass für "die große Arbeit".

Du musst es tun ... früher oder später. Auch gibt es keine Abkürzungen auf dem großen Weg. Es gibt einen direkten Weg, der direkt zur Wahrheit führt, der der schnellste Weg ist. Wir müssen durch diese Dunkelheit gehen und wir müssen es alleine tun.
Solange du bewusst bist, kannst du neu starten und wieder auf den Weg kommen.
Der Grad deines Bewusstseins bestimmt den Weg, den du wählst. Der Grad, in dem du spirituelles Feuer gefangen hast, entscheidet über den Weg, den du wählst. Die Menge und das Gewicht der ungeheilten Wunden und blinden Flecken, die die Loosh Ernte-Wesen anziehen, lenken dich vom direkten Weg ab und führen dich zu Umgehungsstraßen und ins spirituelle Wunderland, was auch toll ist, aber das Ziel der großen Arbeit ist Wahrheit und Freiheit, nicht das blinkende Wunderland!
Am Ende des Tages ist es wichtig, dass du die (Aura)-Portale selbst schließen kannst. Angebotene Abkürzungen wie Reinigungen, Heilungen oder Gurupräsenz sind wertlos, wenn du wieder verlierst, was du durch sie gewonnen hast.
Suche nicht nach spirituellen Fähigkeiten oder Wunderkräften... das ist auch schön, aber es ist wieder nicht das Ziel der großen Arbeit!
@wetikodeutsch