Mineraliensammeln Österreich
16 subscribers
47 photos
22 links
der erste telegram-Channel für alle Interessierte an Mineralien in Österreich!
Touren | Fundberichte | Micromounts
Österreichische und internationale Mineralien
powered by www.peterbendel.net
Download Telegram
wie schon im vorigen Beitrag angekündigt, bin ich nun für einige Tage im schönen Gasteinertal Mineralien sammeln. Bleibt mir bitte erhalten, ich werde euch (hoffentlich) von den 💎Funden an dieser Stelle berichten.
ein herzliches GlückAuf Peter
Leider muss ich in meinem Kanal auch auf die Gefahren des Mineraliensuchens im hochalpinen und weglosen Gelände hinweisen. Vor einigen Tagen ist ein Sammlerkollege aus Tirol auf einem sehr gefährlichen Berg, dem Ochsner im Zillertal, tödlich abgestürzt 😢
Den Angehörigen möchte ich mein aufrichtiges Beileid aussprechen.
https://www.krone.at/2781060
Vor 10 Jahren wurde am Mölltaler Gletscher in Kärnten die berühmt berüchtigte "Amethystkluft" entdeckt und komplett ausgeräumt.
Angeblich besenrein 😉

Heuer waren wir zu 12t oben und es wurden von einem Exkursionsteilnehmer noch zwei kleine 1 cm große Spitzen dieses allseits bekannten violetten Minerals auf der Halde entdeckt.
Ich rühre mich bald und erzähle euch von ein paar Funden und Erlebnissen meines mineralogischen Sommers.
Über die legendären Strabalebengruben bei der Duisburger Hütte liegen aus jüngerer Zeit kaum Notizen vor. 1782 fand man beim Rückgang des Gletschers ausgeaperte Bergwerksrelikte, worauf man die unter dem Eis befindlichen Baue zu suchen begann, allerdings ohne Erfolg. Aufgrund der hohen Schneelage war es selbst Rochata im Jahre 1876 nicht möglich diese aufzufinden.

Heute sind die Baue leicht aufzufinden begünstigt durch den drastischen Gletscherrückzug.

Man findet dort hauptsächlich schönen Siderit mit meist sehr kleinen Bergkristallen, weiters Bleiglanz, Anglesit, Arsenopyrit, Chalkophanit und Chalkopyrit.
wer mehr über die die alten Bergbaue auf Edelmetalle in Oberkärnten von C. Rochata (1878) lesen möchte, sei dieser Link ans Herz gelegt:
https://opac.geologie.ac.at/ais312/dokumente/JB0282_213_A.pdf
Der Lacher des Tages 😭😅
Es geht keinerlei Gefahr von denen aus - man sollte sie halt nicht andauernd im Wohnzimmer lagern. Natürliche Radioaktivität kommt so gut wie überall vor.
Es tut mir nur leid, dass die Sammlung von Köchel in irgendeiner Kremser Schule verrottet, die sollten sie lieber mir geben 😉
https://kurier.at/chronik/niederoesterreich/polizeieinsatz-kremser-schueler-entdecken-box-mit-radioaktiven-steinen/402153831
verschiedene Mineralien aus Lavrion/Griechenland in meiner Sammlung
Habe mir nun wegen den Hintergründen für die Kleinstufenfotografie so ein billiges "Fotostudio" zugelegt.

Hauyn, Mendig/Eifel, Größe der Stufe: 6,5 cm
Mineralienbörse Tipp - für alle die näher in die Materie eindringen wollen und sich das eine oder andere schöne Mineral kaufen möchten!
Mit Tombola, Filmvorführungen und vorwiegend österreichischen Mineralien!

MIFO 2022 im Stadtsaal Korneuburg - 5. und 6. November 2022 - 10 - 17 Uhr

Ich werde wahrscheinlich den ganzen Samstag anwesend sein.

Mehr Infos unter: https://www.mifo-austria.at/mifo%202022.htm
Ich wünsche allen Abonnenten meines Kanals ein Frohes Weihnachtsfest, entspannte Festtage und einen Guten Rutsch in ein hoffentlich steinreiches 2023!

Im Bild mal was aus Wien. Baryte von einer meiner ersten Fundstellen aus den 1980er Jahren - vom Sieveringer Gspöttgraben.
Es gibt wieder einmal einen längeren Beitrag auf meiner Website, ist so eine Art mineralogischer Jahresrückblick geworden.
Witzigerweise habe ich nur Zeit für die ausführlichen Homepage-Beiträge wenn ich so wie im Vorjahr eine Gipshand oder so wie derzeit Corona habe. Was sagt mir das? Ich sollte schön langsam in Pension gehen 😝

https://www.peterbendel.net/news/news-ansicht/das-alte-bergbaurevier-strabeleben-auf-der-wurten.html
am Wochenende beim Zammzwicken von einem Brocken entdeckt:

Aquamarin - Melker Scharte/Zillertal/Tirol, Kristallgröße: 3 mm
eigentlich ist mein Kanal werbefrei 😉 aber heute mache ich mal eine Ausnahme.
Jeder (angehende) Mineraliensammler braucht Werkzeug für die Feldarbeit und zum Bearbeiten daheim sowie Behältnisse für die kleinen schönen Steinchen, um den Staub abzuhalten und als Schutz vor Umwelteinflüssen. Außerdem sind kleine Fundortkarten, damit kein Mineralname und der Ort an dem das Mineral gefunden wurde, ganz sinnvoll.

Meine Wahl seit vielen Jahren ist Baiers Enkel im 7. Wiener Bezirk in der Westbahnstraße. Dort bekommt ihr alles, vom Geologenhammer über transparente Plastikdosen in allen Größen bis hin zu Befestigungskitt zum perfekten Montieren der Mineralien in der Dose.
Seit neuestem haben sie auch einen Onlineshop.
http://baiers.at/shop/
wieder was neues in meiner Sammlung. Die lauchgrüne Quarz-Variante Prasem von der berühmten Fundstelle Serifos in Griechenland. Dazu schöne Hämatit Rosen (Eisenrosen).
Größe der Stufe ca. 7 cm mit 3-4 cm xx