Achtsamkeit für Engagierte
626 subscribers
73 photos
1 file
107 links
Achtsamkeit für Engagierte

Siehe auch: psychologistsforfuture.org/unterstutzung-fur-engagierte &
twitter.com/Psychologists4F

Austausch-Gruppe:
https://t.me/joinchat/Sh6028Lqq9wB2nwi
(Bitte dort keine Werbung posten. Danke.)

Kontakt: @malte_psy4f
Download Telegram
Traumasensible Achtsamkeit
Mo, 25.9.23 - 19:00-20:30

"Traumasensitive Mindfulness" berücksichtigt Herausforderungen und Nebenwirkungen von Meditation. Eine behutsamere Praxis kann als Ressource dienen und Selbstvertrauen fördern (statt Misserfolgsgefühle in der Meditation oder Scham).
Trauma tiefer zu verstehen bedeutet auch, seine politische Dimension in den Blick zu nehmen.

=> Teilnahme-Link
ID: 832 0947 4581 - Code: sensibel

Hinweis: Im Oktober und November findet der Mindful Compassionate Activism Kurs statt (Anmeldung bereits geschlossen). Die offenen Termine der Achtsamkeitsgruppe finden dann danach wieder am Montag, den 4. und 18. Dezember statt.
Dein persönlicher Jahresrückblick
Mo, 4.12. - 19:00 - 20:30


Der Kurs in Mindful Compassionate Activism mit über 30 Teilnehmenden klang letzte Woche aus, sodass es nun wieder in dieser offenen Runde weitergeht. Und zwar mit deinem persönlichen Jahresrückblick:

Wir wollen das Jahr Revue passieren lassen mit Reflexion, "Taking in the Good" und Austausch mit lieben Menschen.

Lege dir gern Zettel & Stift bereit falls du dir handschriftliche Notizen machen möchtest.

Zum Anwärmen des Jahresrückblicks ist es empfehlenswert, wenn du schonmal zuvor durch deinen Kalender blätterst oder durch deine Fotos oder dein Tagebuch.

Anstelle eines Mitschnitts gibt es hier das Handout anhand dessen du deinen eigenen Jahresrückblick mit einem Schwerpunkt auf den positiven Ereignissen für dich gestalten kannst.


=> Teilnahmelink
ID: 814 8960 1081 - Code: Rueckblick
+496971049922,,81489601081#

Nächstes Treffen: Mo, den 18.12.
🎄Weihnachtsfeier für Engagierte 🎄
heute, Mo, 18.12.
19-20:30

verbringe zum Jahresabschluss einen Abend mit lieben Menschen😊

Mit Weihnachts-❤️-Meditation und Austauschmöglichkeiten in der Groß&Kleingruppe

=> Veranstaltungslink
ID: 850 2110 8633 Code: Feier
Ohne Vorsätze ins neue Jahr
Neustart für deine Achtsamkeitspraxis

8. Januar 2023 - 19-21Uhr

Neues Jahr, neues Glück! :) Zum Einstieg ins Jahr kann eine kleine Auffrischung nicht schaden: Das Was, Wieso & Wie von Achtsamkeit. Alte Bekannte und neue Gesichter mögen sich wie immer gleichermaßen herzlich eingeladen fühlen.

Viele Menschen setzen sich mit (Neujahrs-)Vorsätzen unter Druck und leiden unter Selbstablehnung, Scham- und Schuldgefühlen, wenn sie damit (wieder einmal) scheitern.
Die Praxis der Achtsamkeit lädt als Erinnerung ein, eine bewusste, freundliche und weniger wertende Haltung einzunehmen, die also eher das "Wie" als das "Was" betont.

"Achtsamkeit ist ein Weg, sich mit uns selbst und unseren Erfahrungen anzufreunden." - Jon Kabat-Zinn

=> Link zur Session
ID: 864 8152 3264 - Code: Neustart!
Tel: +496950500951,,86481523264#,,,,*548239860#

=> weiterer Austausch in der Telegramgruppe
=> frühere Audiomitschnitte
=> übernächstes Treffen am Mo, den 22.1.
Vergebung

Mo, 22.1.24 - 19:00 - 20:30

Jemandem vergeben kann ein komplexer Prozess sein, der behutsam reflektiert sein will. Einerseits kann Vergebung hilfreich sein, um Frieden zu schließen. Andererseits kann Wut durchaus angemessen sein, sodass sowohl ein „zu frühes Vergeben“ als auch ein „sich Schämen fürs Nicht-Vergeben-können“ nicht dienlich ist.
Das Ganze kann auf politischer Ebene noch komplizierter werden oder auch, wenn ich mir selbst vergeben möchte, für Dinge, für die ich mich schuldig fühle. Auch inwiefern Achtsamkeit und Selbstmitgefühl in diesem Prozess hilfreich sind, können wir an diesem Abend einmal diskutieren und ausprobieren.

=> Link zur Session
ID: 847 5978 5777 Code: Vergebung
+496938079884,,84759785777#,,,,*037777350#

=> weiterer Austausch in der Telegramgruppe
=> frühere Audiomitschnitte
=> übernächstes Treffen voraussichtlich erst am Mo, den 12.2.
Kraftvolles Selbstmitgefühl als Aktivismus für sich selbst

Mo, 12.2.24 - 19:00-20:30


Selbstmitgefühl braucht nicht immer sanft und behutsam sein. Es kann auch als kraftvolles Selbstmitgefühl eine innere Stärke aktivieren, welches die eigenen Interessen und Bedürfnisse vertritt, für sich einsteht und klare Grenzen setzt. Damit ist kraftvolles Selbstmitgefühl Aktivismus für sich selbst.

=> Link zur Session
ID: 859 9923 9501 Code: kraftvoll
+496950500952,,85999239501#,,,,*518948858#

=> weiterer Austausch in der Telegramgruppe
=> frühere Audiomitschnitte
=> übernächstes Treffen am Mo, den 26.2.
Selbstmitgefühls-Hindernisse
verstehen, umgehen und überwinden

Mo, 26.2.24 - 19:00 - 20:30


Selbstmitgefühl ist eine feine Sache - wenn du es fühlen kannst. Vielen Menschen fällt es jedoch (aus nachvollziehbaren Gründen!) so schwer einen Zugang zu finden, dass sie das Projekt frustriert aufgeben und sich unzulänglich fühlen. Heute probieren wir ein paar Ideen aus, wie Übungen so angepasst werden können, dass sie etwas leichter fallen und Selbstmitgefühl eher als angenehm und nährend erlebt werden kann.

=> Link zur Session
ID: 880 1787 7909 Code: Mitgefuehl
+496971049922,,88017877909#,,,,*8388148171#

=> weiterer Austausch in der Telegramgruppe
=> frühere Audiomitschnitte

=> Folgetreffen am 11. und 25.3.
Freude, Liebe und Schönheit
als subversive Kraft
😄🥰🤩

Mo, 11.3.24 - 19:00-20:30

Wer sich für Umwelt, Demokratie und Gerechtigkeit interessiert liest selten gute Nachrichten und hat dabei wenig Anlass sich zu freuen. Umso wichtiger ist es, dem Leben bewusst Schönes abzugewinnen als notwendigen Ausgleich. Darüber hinaus braucht es vielleicht gerade Qualitäten wie Freude, Liebe und Schönheit als subversive Kraft, um ihren Gegenteilen etwas entgegenzusetzen, die in der politischen Landschaft weit verbreitet sind. Zudem sind es ja gerade Freude, Liebe und Schönheit, die das Leben lebenswert machen und deshalb heute einmal unsere besondere Aufmerksamkeit bekommen.

=> Link zur Session
ID: 880 1787 7909 Code: Mitgefuehl
Tel: +496971049922,,88017877909#,,,,*8388148171#

=> weiterer Austausch in der Telegramgruppe
=> frühere Audiomitschnitte: kurzelinks.de/achtsamforfuture
=> Folgetreffen am 25.3., 8.4. & 22.4.
Von Herzen zuhören und auf Bedürfnisse lauschen
❤️🦒
Mo, 25.03.24 – 19:00-20:30


Emotionale Verletzungen geschehen im menschlichen Miteinander – und genau dort entstehen auch Chancen für Heilung: im wohlwollenden, wertschätzenden Kontakt mit einer anderen Person.
In Achtsamkeitsmeditationen üben wir wertfrei wahrzunehmen, was in uns und um uns herum auftaucht. Heute üben wir uns darin, ebenso achtsam mit dem geteilten Erleben eines Mitmenschen umzugehen und erkunden dafür zwei Arten des „Zuhörens aus tiefstem Herzen“.

Der heutige Abend wird geleitet von Daniela.

=> Link zur Session
ID: 880 1787 7909 Code: Mitgefuehl
Tel: +496971049922,,88017877909#,,,,*8388148171#

=> weiterer Austausch in der Telegramgruppe
=> frühere Audiomitschnitte: kurzelinks.de/achtsamforfuture
=> Folgetreffen am 8.4. & 22.4.
Retreat für Aktivisti
22.5. - 24.5.2024


im Kloster Bursfelde bei Göttingen

Anmeldungen und Fragen an
hannover@psychologistsforfuture.org
Stressreaktionen verstehen, Selbstberuhigung üben

Mo, 8.4.24 – 19:00-20:30


Wenn wir gestresst sind, wird unser bewusstes Ich (der reflektierte Kortex) ausgeschaltet und das „Fight-or-Flight“-Notfall-Programm übernimmt die Regie. In der Traumatherapie spricht man auch noch von weiteren automatisierten Schutzreaktionen, wie z.B.: Erstarren (Freeze), Unterordnen (Fawn: Please/Appease), Anhänglichkeit/Hilfsbedürftigkeit (Attach/Cry for Help) und Kollabieren (Collapse). Dieses Notfallprogramm hat evolutionär (oder traumabiografisch) unser körperliches Überleben unter Extrembedingungen gesichert. Heute ist es aber für die meisten Menschen vor allem hinderlich und belastend. Wie so oft gilt: „Der Schutz von gestern ist das Gefängnis von heute.“ Umso wichtiger ist es, diese Mechanismen zu verstehen, um sich selbst nicht mit einem automatischen Muster zu verwechseln(!) und Selbstberuhigung zu üben.

=> Link zur Session
ID: 880 1787 7909 Code: Mitgefuehl

=> Folgetreffen am 22.4.
Der Anfängergeist – Interesse statt Besserwissen

Mo, 22.04.24 – 19:00-20:30

Der "Anfängergeist" (Beginners Mind) ist zentral im Zen-Buddhismus und beschreibt eine weise Haltung der Offenheit, Neugier, Flexibilität und Lernbereitschaft. Das Gegenteil, unser „Expert Mind“-Ego hat blitzschnelle, automatische Bewertungen parat - mit (zu) festen Vorstellungen von Richtig und Falsch. So kann diese Art der Expertise zumindest manchmal das Risiko bergen, nicht mehr offen für Neues und Anderes zu sein, die Augenhöhe mit anderen aus dem Blick zu verlieren und Konflikte zu verschärfen. Heute geht es um die gesunde Balance zwischen Fragen und Wissen - im Aktivismus und Privaten.

=> Link zur Session
ID: 880 1787 7909 Code: Mitgefuehl
Tel: +496971049922,,88017877909#,,,,*8388148171#

=> weiterer Austausch in der Telegramgruppe
=> frühere Audiomitschnitte: kurzelinks.de/achtsamforfuture

=> Folgetreffen am 13.5.(!) und 27.5.
❤️‍🔥 Liebe Klimaaktivist:innen,

lasst uns gemeinsam ein inspirierendes (und stärkendes 🐻) Wochenende voller Selbstfürsorge 💚, Austausch und Gemeinschaft 🌳 im Kloster verbringen!

Wir laden euch ein, an einem vielfältigen 🌸 Programm teilzunehmen, das Morgenmeditation, Workshops zur Selbstfürsorge und unseren Klimagefühlen, Singen 🎶, gemeinsame Arbeit und bereichernde Gespräche umfasst. Freut euch auf ein Wochenende, das eure Energien auflädt und euch stärkt.

💌 Anmeldung unter: workshop_retreats@psychologistsforfuture.org

Liebe und Mut,
Birgit, Martin, Kirsten ❤️‍🔥
Sorgen, Angst & Panik vs. Wohlwollen, Vertrauen & Handeln

Mo, 13.5.24 - 19:00 - 20:30


Angst soll Bedrohungen deutlich machen und motivieren uns zu schützen. Deshalb ist es so unangenehm. Niemand hat gern Angst, deshalb wird sie auch so gerne verdrängt. Gesellschaftlich gibt es deshalb zu wenig Angst z.B. vor der Klimakrise oder Faschismus, während vielleicht die meisten Menschen zu viel Angst z.B. vor unangenehmen Alltagssituationen haben und dies weniger erfolgreich verdrängen. Grund genug, sich diesem ungeliebten Gefühl einmal näher zu widmen.

=> Link zur Session
ID: 880 1787 7909 Code: Mitgefuehl
Tel: +496971049922,,88017877909#,,,,*8388148171#

=> weiterer Austausch in der Telegramgruppe
=> frühere Audiomitschnitte: kurzelinks.de/achtsamforfuture

=> Folgetreffen am 27.5.
Scham und (Selbst-)Mitgefühl

Mo, 27.5.24 - 19:00 - 20:30

Schamgefühle kennen alle. Manchmal ist Scham angemessen und hat evolutionär eine wichtige Bedeutung für erfolgreiches Zusammenleben. Oft ist sie jedoch wenig hilfreich, übertrieben, quälend und führt zu einem geringen Selbstwertgefühl. Im politischen Diskurs führt das moralische Beschämen der Gegenseite oft zu Abwehr und auch zu einem Kulturkampf gegen das moralisch Überhebliche („Wokeness“ / “Cancel Culture“) – nicht ohne Grund beruft sich z.B. Extinction Rebellion auf das Prinzip „No Blaming, no Shaming“. Aber wie kann ich konstruktiver auf mich und andere schauen?

=> Link zur Session
ID: 880 1787 7909 Code: Mitgefuehl
Tel: +496971049922,,88017877909#,,,,*8388148171#

=> weiterer Austausch in der Telegramgruppe
=> frühere Audiomitschnitte: kurzelinks.de/achtsamforfuture

=> Folgetreffen am 10.6. & 24.6.
Stärkung der Selbstfürsorge

Mo, 10.06.24 19.00 – 20:30


Das "Modell der drei Systeme" von Paul Gilbert (1. Alarm/Sicherheit, 2. Belohnung/Antrieb und 3. Fürsorge/Beruhigung) kann helfen zu erkennen, in welchem Modus ich gerade unterwegs bin. Je bewusster ich dies mit Achtsamkeit mitkriege, desto leichter fällt es mir, in den Zustand zu wechseln in dem ich gerade sein möchte: Was bringt mich
mehr ins Fürsorgesystem?

Der Abend wird geleitet von Stefanie und Daniela.

=> Link zur Session
ID: 880 1787 7909 Code: Mitgefuehl
Tel: +496971049922,,88017877909#,,,,*8388148171#

=> weiterer Austausch in der Telegramgruppe
=> frühere Audiomitschnitte: kurzelinks.de/achtsamforfuture

=> Folgetreffen am 24.6.
Bindung und Vertrauen

Mo, 24.06.24 - 19.00 – 20:30


Nach der recht populären Bindungstheorie sind Menschen durch die frühen Erfahrung mit ihren Eltern/Bezugspersonen entweder sicher oder unsicher (d.h. ängstlich, vermeidend oder ängstlich-vermeidend) gebunden. Dieses Bindungsmuster bestimme die Qualität unserer späteren Beziehungen. Über Nutzen und Nebenwirkungen solcher Selbstdiagnosen und mögliche Wege zu mehr Vertrauen wollen wir uns heute austauschen.

=> Link zur Session
ID: 880 1787 7909 Code: Mitgefuehl
Tel: +496971049922,,88017877909#,,,,*8388148171#

=> weiterer Austausch in der Telegramgruppe
=> frühere Audiomitschnitte: kurzelinks.de/achtsamforfuture

=> Folgetreffen am 8.7. und 22.7.
Aufmerksamkeitsstörung & Aufmerksamkeit pflegen

Mo, 8.7.24 – 19:00 – 20:30

Entweder sind wir selbst zu einem gewissen Grad betroffen oder wir kennen Menschen, deren Leben durch eine Aufmerksamkeitsstörung wie AD(H)S beeinträchtigt ist. Auch kommerziell wird unsere Aufmerksamkeit ausgeschlachtet und nachhaltig gestört (siehe Mitschnitt zur Aufmerksamkeitsökonomie). Grund genug, sich damit näher zu beschäftigen und Wege auszuprobieren, unsere Aufmerksamkeit zu schützen und zu kultivieren.

=> Link zur Session
ID: 880 1787 7909 Code: Mitgefuehl
Tel: +496971049922,,88017877909#,,,,*8388148171#

=> weiterer Austausch in der Telegramgruppe
=> frühere Audiomitschnitte: kurzelinks.de/achtsamforfuture

=> Folgetreffen am 22.7., 12.8. & 28.8.