Marc Bernhard MdB
1.01K subscribers
441 photos
18 videos
4 files
555 links
Deutschland vor dem endgültigen Ausverkauf retten, das ist das was mich täglich antreibt! Ich freue mich auf Eure Unterstützung!

Marc Bernhard, Sprecher Landesgruppe Baden-Württemberg der AfD-Bundestagsfraktion

https://www.marcbernhard.de/uebermich/
Download Telegram
to view and join the conversation
Dunkle Zeiten mit grünen #Kobolden - „Klimaschutz müsse ins Kanzleramt“, fordert Jürgen Trittin, der der die teuerste „Kugel Eis“, das erneuerbare Energieengesetz, berühmt machte. Dann wird es dunkel!

👉https://youtu.be/zWFc1qxwsS0
+++ Linksradikale Hochkonjunktur im Regierungsfunk +++

Als unfreiwilligem Zahler der GEZ-Gebühren platzt einem bei der Betrachtung des zum Regierungsfunk verkommenen öffentlich-rechtlichen Rundfunks regelmäßig der Kragen.

Entgegen des originären hoheitlichen Auftrages werden nicht nur völlig ungeniert die Grünen hofiert, nein sie fungieren immer offensichtlicher als Wahlkämpfer für die Kanzlerin in spe, Annalena Kobold Baerbock. Der mit über 8 Milliarden Euro an Einnahmen gesegnete Apparat ist der teuerste öffentliche Rundfunk der Welt und „belohnt“ seine „Beitrags“-Zahler regelmäßig mit Sympathien zur Antifa und relativiert linksextremistische Gewalttaten.

Wenn Wohnbauunternehmen angegriffen und Baumaschinen abgefackelt werden, dann versteht sich das ZDF nicht als Informationslieferant, sondern als PR-Manager und psychosozialer Gutachter der Täter (!), nicht der Opfer. Wenn das ZDF Verständnis und Empathie für gewalttätige Linksextremisten suggeriert, dann ist ein weiterer Tiefpunkt erreicht. (1/2)
(2/2)

Nein, es liegt nicht daran, dass hier scheinbar mal wieder der Praktikant mit Bildungshintergrund aus dem linksautonomen Zentrum am Werk war. Es ist ein strukturelles Problem, es ist so gewollt. Die Altparteien haben den Rundfunk gekapert und ideologisch auf links getrimmt, die Gewaltenteilung durch subtile jahrelange Unterwanderung ausgehebelt.
 
Es wird allerhöchste Zeit die GEZ-Gebühren abzuschaffen und den öffentlichen Rundfunk vollumfassend zu reformieren. Wir brauchen einen Grundfunk, der informiert und sich auf diese Kernaufgabe beschränkt. Die Macht gehört zurück in die Hand der Bürger. Aufsicht und Kontrolle über solch einen wichtigen Baustein unserer Demokratie gehören zurück an die Basis. Aufsichts- und Verwaltungsgremien müssen direkt durch demokratische Wahlen bestimmt werden, nicht durch Kungelrunden der Regierenden! #Bernhard
 
https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/zdf-gewalt-gegen-wohnungsunternehmen-taeter-opfer-umkehr/
 
Grundrechte und Freiheit für Alle!

Geimpft oder nicht geimpft? Diese Frage steht zwar nicht im Grundgesetz, sie wird aber nun immer vorausgeschoben, wenn Sie Ihre Rechte wahrnehmen möchten. Es geschieht leider genau das, was nicht geschehen sollte: Eine Spaltung der Gesellschaft, eine Zweiklassengesellschaft in der diejenigen ihre vollen Rechte und Freiheiten zurückbekommen, die sich artig an die Verordnungen und Kanzlervorgaben halten einerseits und weiterhin Lockdown und Beschränkungen für jene, die sich gegen eine Impfung entscheiden, andererseits.

Dass das Bundeskabinett endlich wieder davon spricht, „Freiheiten“ zurückzugeben, das war überfällig. Aber Grundrechte sind keine Gefälligkeitskonzessionen, sondern müssen für alle Bürger gleichermaßen gelten.
(1/2) t.me/MarcBernhard
(2/2)

Diese Unterscheidung stößt weiterhin die Türen auf für eine implizite Impfpflicht. Es hilft auch nichts, wenn Markus Lanz es in seiner letzten Sendung noch vehement als „Quatsch“ und „Verschwörungstheorie“ abtut. Das Bundeskabinett hat hierzu ein deutliches Signal gesetzt. Kretschmer, Fechner, Söder und viele andere Abgeordnete der Altparteien trommelten seit Wochen schon in dieselbe Richtung: „Freiheiten sollen für Geimpfte“ gelten, das ist die explizite Aussage. Klar, keiner zwingt einen zur Impfung, aber wer nicht geimpft ist, bekommt halt keine Freiheit. Man verzichtet praktisch auf seine Freiheit „freiwillig“. Für wie dumm wollen die Regierenden uns eigentlich verkaufen?
Unsere demokratischen Grundrechte stehen uns verfassungsmäßig zu, sie dürfen nicht zur Verhandlungsmasse für Verordnungsorgien und Machtdemonstrationen der Regierenden werden! #Bernhard
 
https://www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/lockerungen-corona-geimpfte-101.html
https://www.cicero.de/innenpolitik/geimpfte-corona-rechte-spaltung-freiimpfen
 
Abstimmung über AfD Normenkontrollverfahren beim Bundesverfassungsgericht gegen 4. Bevölkerungsschutzgesetz läuft im Moment.
Für Freiheit, Grundrechte, Demokratie!

25% der Bundestagsabgeordneten müssen zustimmen. Wir werden sehen, wer für Grundrechte steht und wer nicht!

Ich stimme mit JA !
# Deutschlandabschaffer stoppen!

Autofahrer, Häuslebauer, Arbeitnehmer und Steuerzahler spüren schon länger, was es bedeutet, wenn die Grünen ihre Gesinnung in Taten umsetzen (lassen): Es endet im Abbau unserer Arbeitsplätze, unserer Wertschöpfungsgrundlagen und der völligen Selbstaufgabe.

So allmählich bekommt das Bild der heiligen Sonnenblumenpartei aber offensichtliche Risse. Nun bringen die Mitglieder der Grünen explizit, schwarz auf weiß auf Papier, worum es ihnen im Kern wirklich geht: Sie wollen Deutschland abschaffen! Während ein paar scheinbar bürgerliche Feigenblätter wie Winfried Kretschmann und die medial gepushte Freundin der Kobolde, Annalena Baerbock, noch den Eindruck vermitteln, die Grünen könnten keiner Fliege was zu leide tun, bringen ihre Parteifunktionäre und Bundestagskandidaten das zum Ausdruck, was die grüne Kanzlerin Merkel stellvertretend schon längst für sie vorantreibt:
Es geht ihnen um die vollständige Auflösung Deutschlands.

(1/2)
t.me/MarcBernhard
(2/2)
Das Wort „Deutschland“ könne negativ assoziiert werden“, so lautet es in der Begründung des Programm-Antrags, der „Deutschland“ aus dem Programmtitel streichen soll. Über 300 Funktionäre und Bundestagskandidaten der Grünen, auch aus dem linksextremen Milieu, unterstützen diesen Antrag.

Eine Bundestagsvizepräsidentin, die hinter „Deutschland-Verrecke“ – Bannern marschiert, ein Bundesvorsitzender der Grünen, der „Heimatliebe stets zum Kotzen fand“, das waren in der Tat keine „Ausrutscher“, sie sind die Essenz derjenigen Partei, die ab Ende dieses Jahres unter Umständen die Regierungsverantwortung übernimmt!

Die kommenden Jahre geht es für unser Land um alles: Sein oder nicht sein, Souveränität und Selbstbestimmung verteidigen, Minderheit werden oder Leitkultur sein, das Grundgesetz verteidigen, oder es endgültig der Willkür preisgeben: Sie haben es - wir alle haben es - in der Hand! # Stoppen wir diese Deutschlandabschaffer!


https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/wahlprogramm-gruene-wollen-deutschland-streichen-76304450.bild.html
Marc Jongen, Nicolaus Fest und ich werden morgen beim Bürgerdialog in Weingarten über die Perspektiven unseres Landes sprechen.

Wir werden einen Livestream ab 19 Uhr auf meiner Facebook Seite und bei YouTube haben unter:

www.YouTube.com/c/MarcBernhardAfD

Ich freu mich auf Sie.
Ministerpräsident #Kretschmer hat vor genau einem Jahr noch gepoltert, es wäre „bösartig und absurd“, zu behaupten, dass #Ungeimpfte ihre #Grundrechte verlieren würden. Es seien „#FakeNews“.

Ein Jahr später hat das Altparteienkartell es beschlossen.
https://youtu.be/ovjr1hNMjFM
Gestern Bürgerdialog in Weingarten

* Marc Bernhard MdB: „Sie müssen sich mal überlegen. Die Abgeordneten im Deutschen Bundestag beschließen 80 Millionen Menschen einzusperren, aber für sich selber beschließen sie die Ausnahme, dass sie weiter raus dürfen! Was für eine Schweinerei ist das denn, meine Damen und Herren?“

* Dr. Marc Jongen: „Ein Land, in dem es möglich ist, dass die Bundeskanzlerin die eigene Nationalflagge auf einer Bühne bei der Siegesfeier zur Bundestagswahl 2013 ihrem Parteikollegen aus der Hand nimmt und in eine Ecke wirft, so ein Land leidet unter einer schweren Identitätsstörung!“

* Dr. Nicolaus Fest: „Ich übe Solidarität zunächst bei der eigenen Bevölkerung, dafür sind wir gewählt. Es ist auch irgendwann das Ende des Sozialstaates was wir da einläuten, wenn wir weitere Millionen von ungelernten Asylbewerbern ins Land lassen, weil irgendwann wird man einfach sagen: OK, wir können es nicht mehr bezahlen - und dann ist eben der Sozialstaat am Ende!“

https://politwelt.de/2021/05/09/unsere-grundrechte-konnen-doch-nicht-von-einem-nadelstich-abhangen/
Nächste Woche startet die AfD Bundestagsfraktion auf meine Initiative die Informationskampagne zum Great Reset !!!
Die schräge Vision des Weltwirtschaftsforum ist: „Im Jahr 2030 werden Sie nichts besitzen und sie werden glücklich sein.“
Grundlegende Eingriffe in Gesellschaft, Wirtschaft und unser tägliches Zusammenleben dürfen nicht in Hinterzimmern oder privilegierten Kreisen weniger Globalisten vorgenommen werden, sondern gehören in die Hand der nationalen Parlamente und der Bürger!

youtu.be/yDjczhieJkc
+++ Schweden und Dänemark beenden Migrationslüge - Wann folgt Deutschland? +++

Aus Fehlern lernen und ideologische Irrwege verhindern; in Schweden ist genau das möglich geworden, was bei uns noch hart erkämpft werden muss. Einst war Schweden das Land mit der größten “Willkommenskultur”: offene Grenzen und ein enorm freizügiger Zugang zum Sozialsystem. “Bunt” und “vielfältig” sollte es sein, das Land war sogar stolz darauf eines der “liberalsten” Einwanderungsländer zu sein. Das Ergebnis: Blutige Straßenkämpfe, Clan-Kriminalität und No-go-Areas im ganzen Land. Allein in Stockholm dominieren 40 Familien-Clans aus dem Nahen Osten die Unterwelt der Hauptstadt.

Seit 2015 ist bei den Schweden schon ein Umdenken festzustellen, inzwischen ziehen sie die volle Kehrtwende. Letzten Sonntag verkündeten nun die (rechtskonservativen) Schwedendemokraten, Konservative, Christdemokraten und Liberale ihre Zusammenarbeit. (1/2) t.me/MarcBernhard
(2/2)
Letzten Sonntag verkündeten nun die (rechtskonservativen) Schwedendemokraten, Konservative, Christdemokraten und Liberale ihre Zusammenarbeit. Ihr Vorschlag: Das Asylrecht wird verschärft, das Bleiberecht limitiert und der Zugang zu sozialen Leistungen drastisch eingeschränkt. Schweden zieht die Reißleine.

Auch Dänemark hat es längst kapiert: Sozialstaat und offene Grenzen sind nicht kompatibel! Die Regierung hat eine unmissverständliche Botschaft an die Welt gesendet: Es sollen genau 0 (in Worten: Null) neue Asylbewerber nach Dänemark kommen. Solche Vorschläge kommen dort nicht von der dänischen Version der AfD, sondern von Dänemarks Ministerpräsidentin Mette Frederiksen, einer linken Sozialdemokratin.

“Wir müssen sicherstellen, dass nicht zu viele Menschen in unser Land kommen, sonst kann unser Zusammengehörigkeitsgefühl nicht existieren. Es ist bereits herausgefordert ", sagte die Regierungschefin.

Kanada kann es, Australien kann es, Japan, Südkorea, Dänemark und auch Schweden können es. Warum kann eigentlich Deutschland nichts dazulernen und endlich dafür sorgen, dass die, die “schon länger hier leben”, nicht gegen den Rest der Welt ausgespielt werden. Wir brauchen sichere Grenzen, klare und harte Regeln und eine Politik, die endlich wieder die Interessen ihrer eigenen Bürger unmissverständlich in den Vordergrund stellt.

https://www.welt.de/politik/ausland/plus230980279/Migration-Abschied-von-der-Willkommenskultur.html
Islamismus und Überfremdung: Deutschland vor französischen Verhältnissen retten!

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind, Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten". Was der türkische Staatschef im Jahre 1998 aus einem Gedicht rezitierte, zeigt mit welcher Entschlossenheit, politischem Opportunismus und religiösem Fanatismus islamistische Machtansprüche vorangetrieben werden. Eines der größten Symbole expansiven Machtanspruchs steht in Köln, die DITIB Zentral-Moschee.

(1/2) t.me/MarcBernhard
(2/2)

Während in Deutschland Islamisten hofiert werden, der Zentralrat der Muslime mit Projektmitteln aus den Bundesministerien gefördert und Mitglieder der Grauen Wölfe sogar auf CDU-Landeslisten kandidieren, geht in Frankreich ein Ruck durchs Land: Französische Militärs sprechen das Offensichtliche, aber das scheinbar Unsagbare aus:
„Bestimmte ethnisch-religiöse Gemeinschaften in Frankreich leben völlig vom Rest des Landes abgekoppelt, für solche Gemeinschaften bedeutet Frankreich nichts anderes als ein Objekt des Sarkasmus, der Verachtung oder sogar des Hasses", heißt es im Brandbrief. Zuvor hatten mehrere pensionierte Generäle vor bürgerkriegsähnlichen Zuständen gewarnt „Die Situation ist ernst, und die Aufgabe ist kolossal“, so ihre eindeutige Warnung.
Frankreich zeigt uns, was in Deutschland in wenigen Jahren bevorsteht. Noch liegt es an uns; wir haben es in der Hand, unsere Zukunft zu gestalten und der kollektiven Selbstaufgabe Einhalt zu gebieten. Peter-Scholl-Latour sagte einst: „Ich fürchte nicht die Stärke des Islam, sondern die Schwäche des Abendlandes. Das Christentum hat teilweise schon abgedankt. Es hat keine verpflichtende Sittenlehre, keine Dogmen mehr.“
Diesen Gedanken sollten wir uns dringend zu Herzen nehmen. #Bernhard.
https://de.rt.com/europa/117278-burgerkrieg-braut-sich-zusammen-franzoesische-militaers-neuer-brief/?fbclid=IwAR3FF25Cd2Psu7dt1g3XHHfnm1Wbi4k1OIt010FK44HBtmFR3dsX-wv2F44
https://de.rt.com/europa/117278-burgerkrieg-braut-sich-zusammen-franzoesische-militaers-neuer-brief/?fbclid=IwAR3FF25Cd2Psu7dt1g3XHHfnm1Wbi4k1OIt010FK44HBtmFR3dsX-wv2F44