Eva Herman Offiziell
42.9K members
402 photos
86 videos
30 files
7.6K links
Offizieller Channel von Eva Herman - hier posten wir sämtliche Texte, Videos und Interviews sowie die »Aktuellen Meldungen« parallel zu eva-herman.net
Download Telegram
to view and join the conversation
USA: China sagt nicht die Wahrheit über die wahren Zahlen der Infizierten, siehe Sprachnachricht oben
Diese jungen Männer hatten Ausgangssperre. Es wird nicht lange gefackelt: Auf die Knie!!! siehe Video unten
In China liegen die Nerven blank. Viele Menschen kommen mit dem Ausnahmezustand nicht mehr klar. Der Twitter Account von Jennifer Zeng gibt uns Einblicke in die menschlichen Katastrophen.
Patent: Das breite Spektrum der durch Chlordioxid-Lösungen behandelbaren Viruserkrankungen, sind laut einer US-Patentschrift vom 16.04.2013:

„[…] Influenzaviren (Typ A, B und C), Vogelgrippeviren, Noroviren (Katzenkaliciviren), humane Papillomaviren (HPV): Erreger der Cervizitis, bösartiges Adenom des Gebärmutterhalses und Condyloma acuminatum), Coxsackievirus (Erreger der Handfuß-Mund-Krankheit, aseptische Meningitis, Sommerkälte, Fiebererkrankung, Lähmung und Atemwegserkrankung), AIDS-Virus (HIV), Hepatitis-B-Virus, Hundeparvovirus, Rotavirus, HHV-1 (Herpes simplex Virus Typ 1 (HSV-1)), HHV-2 (Herpes simplex Virus Typ 2 (HSV-2)), HHV-3 (Varicella-Zoster-Virus (VZV)), HHV-5 (Cytomegalie-Virus (CMV)), Virus im Zusammenhang mit einem ophthalmischen Feld (Adenovirus für Pharyngokonjunktivitis (Wasserbeckenfieber) und epidemische Keratokonjunktivitis (Rosa-Augen); und Enterovirus bei akuter hämorrhagischer Konjunktivitis).“ (United States Patentnr. US 8.420,129 B2, 2013).
Ermittlungen gegen Barclays-Chef Jes Staley wegen Verbindungen zu Jeffrey Epstein, einschließlich eines Besuchs auf der "Pädophilen-Insel".


Gegen den amerikanischen Vorstandsvorsitzenden von Barclays, Jes Staley, wird in Großbritannien wegen seiner engen Beziehung zu Jeffrey Epstein ermittelt, den er in Florida besuchte, als dieser eine Gefängnisstrafe wegen der Anwerbung eines Minderjährigen zur Prostitution verbüßte.

Der in Boston geborene Staley gibt auch zu, dass er in den Monaten vor seinem Eintritt in die Canary Wharf-Bank mit Sitz in Boston mit seiner Frau Debbie einen Segeltörn in das karibische Versteck des Pädophilen, die "Pädo-Insel" genannt wird, unternommen hat, besteht aber darauf, dass er danach jeglichen Kontakt zu ihm abgebrochen hat.

Prinz Andrews Kinderschänder-Freund Epstein soll während seiner Zeit als Leiter der Privatbank von JP Morgan, in der die Kunden über ein Vermögen von mindestens 10 Millionen Dollar verfügen müssen, ebenfalls Dutzende von wohlhabenden Kunden zu Herrn Staley gebracht haben.

Die britische Financial Conduct Authority (FCA) und die Prudential Conduct Authority untersuchen jetzt, ob Staley die volle Wahrheit über seine Verbindungen zu dem verurteilten Sexualstraftäter Jeffrey Epstein preisgegeben hat, nachdem Berichte von Bloomberg und der New York Times im vergangenen Jahr behaupteten, sie seien "gute Freunde".

Banker, die den "Fit and Proper"-Test der FCA nicht bestehen, können mit einer Geldstrafe belegt werden - oder in den schwerwiegendsten Fällen mit einem Verbot der britischen Finanzdienstleistungsindustrie in Höhe von 1 Billionen Pfund (1,3 Billionen Dollar), was es Herrn Staley unmöglich machen würde, seinen Spitzenjob bei Barclays fortzusetzen.

Die Ankündigung der Untersuchung in London kam am Morgen, als die Bank bekannt gab, dass ihre Gewinne vor Steuern im vergangenen Jahr um 25 Prozent auf 4,4 Milliarden Pfund gestiegen sind - und als Folge davon wurde Herr Staley mit einem Rekordlohn von 5,93 Millionen Pfund (7,7 Millionen Dollar) im Jahr 2019 belohnt - gegenüber 3,86 Millionen Pfund (5 Millionen Dollar) im Jahr zuvor.


–------
"Antibiotika könnte schon bald Mangelware in Deutschland werden. Immer mehr Unternehmen sind von Lieferengpässen aufgrund des neuartigen Coronavirus Covid-19 betroffen. Viele Apotheken meldeten bereits, dass der von Hygiene-Experten empfohlene Nasen-Mund-Schutz in Deutschland ausverkauft ist.

In der chinesischen Stadt Wuhan, in der das Virus erstmals nachgewiesen wurde, werden aber auch Antibiotika hergestellt.

„Wenn sich die Situation in den chinesischen Produktionsstätten bis Ende Februar nicht entspannt, wird sich aber die Problematik in Europa zuspitzen“, sagte Morris Hosseini, Partner im Healthcare-Team der Unternehmensberatung Roland Berger, laut „Handelsblatt“.

Denn den Großteil an Inhaltsstoffen beziehen Pharmabetriebe aus China. Schon vor dem Ausbruch des Coronavirus wurden Liefer- und Versorgungsengpässe gemeldet. Durch den Kostendruck würden die Hersteller versuchen, immer billiger zu produzieren. Das ginge am besten in Fernost, äußerte Mathias Arnold, Vizepräsident der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA) laut „Welt“.

Arnold sagte: „Dort stellt sich die Marktkonzentration dann oft so dar, dass es für einen bestimmten Wirkstoff nur noch zwei oder drei Hersteller in China oder Indien gibt, die die ganze Welt beliefern. Gibt es dort ein Qualitätsproblem oder eine Havarie, sind die Konsequenzen dramatisch – dieses System ist einfach sehr anfällig.“
Antibiotika aus China und Indien

In China und Indien würden viele Wirkstoffe hergestellt werden. Insofern sei eine Abhängigkeit gegeben. „Das ist der Preis der Zentralisierung, und man muss sich überlegen, ob man den zahlen will“, sagte Arnold. Diese Entwicklung würde durch Rabattverträge vorangetrieben werden. Exklusiverträge zwischen Pharmabetriebe und Krankenkassen zielten vor allem auf den Preis ab."
China mit dem Rücken an der Wand! Quarantänen werden aufgehoben, die Produktion läuft wieder an! Die Auswirkungen dürften katastrophal ausfallen. Mehr dazu in der Sprachnachricht oben mit Eva Herman
Soviel zum Thema des mordernen Feminismus: