Von-der-Seele-ins Herz Bücher
18 subscribers
51 photos
22 videos
8 links
Hier gibt's Textauszüge & Hörproben aus meinen bisher erschienenen Büchern bzw aus neu entstehenden.
Download Telegram
to view and join the conversation
Vers 6

... Soll bedeuten... Ich sehe Deine Stärken, Dich als Ganzes. Als das was Dich ausmacht. Als Seele. Aber auch als das was du vielleicht selbst noch gar nicht an Dir sehen kannst.
Ich sehe dich in deinem ganzen Sein, statt wie Du den Fokus darauf zu legen, welche Wunde du trägst und durch was.
Letzter und 7.Vers
This media is not supported in your browser
VIEW IN TELEGRAM
Lesung: "TAUBENGELEIT" (Hörvideo)
Als kleiner Balsam, Manifestation oder einfach nur Weggeleit.
Folgender Text entstand durch eine Filmszene. Ein Ehepaar kommt heim und trifft auf eine Menschentraube vor der Haustür einer Nachbarswohneit. Polizei, Notarzt, Bestattungsinstitut sind da.Letzteres trägt einen Sarg heraus. Man hört in der Menge von einem Herzinfarkt der Frau Soundso Nach einem kleinen Autounfall sei sie nicht zum Arzt gegangen und ja. Nun jetzt tot.
Der Ehemann, dieses Ehepaares, die gerade erst dazu gekommen sind, knickt neben ihr geschockt leicht zusammen. Sie hackt ihn unter. Ja was für furchtbare Neuigkeiten. So nah in der Nachbarschaft. Sie tröstet ihn. Kocht ihm Essen. Ja Schock für alle.
Aber sie merkt auf einmal. Etwas ist anders. Mitten im gut zureden. Und auch die Tage darauf ist er ein anderer. Still und in sich gekehrt. Zwischen den beiden war wohl mehr, als nur "Hallo"vor den Mülltonnen, als er die Nachbarin in ihrer Gegenwart, siezte.

In diesem Moment habe ich begonnen, den Text unten, zu schreiben und den Faden weitergesponnen. Wenn man entdeckt, dass der Tod einer angeblich Fremden, dem eigenen Partner, die Füße unter dem Boden wegzieht, fragt sich jeder, wer bin dann ich für ihn eigentlich? Das Gefühl, nur durch Zufall erkannt zu haben, dass derjenige zu viel tieferen Gefühlsausbrüchen und Liebesbekundungen vielleicht gar nicht in der Lage, bei einem selbst war, weil man nicht erste Wahl war, sondern erste Wahl, seit Jahrzehnten wer anderes Wasser oder ist. Oder es mitten in der Ehe geworden ist.
Wenn die Ehefrau von Film, erst jetzt im hohen Alter begriffen hat, was ihr entgangen ist, welche Momente oder herzlichere Nähe. Wie er wohl bei ihr humorvoller oder weniger sich bekochen, sondern turtelnder gewesen sein mag. Das Grübeln darüber, puh wenn ich so aus dem Haus getragen worden wäre vor aller Augen, hätte er wohl ganz anders reagiert als eben.
Wäre Kaffeetrinken mit der Nachbarin gegangen und hätte Zeit für ein gemeinsames Leben mit ihr gehabt.
Das erzählt dieser Text hier unten.
Wer sich mit dem zufrieden gibt mit mittelstufiger Zuneigung, der hat vielleicht noch nicht darüber nachgedacht, wer er selbst ist. Welche Bedürfnisse er hat, nach emotionalem Miteinander, Humor, gemeinsam neuer Freizeitgestaltung und Zärtlichkeit. Manchmal gibt man sich womöglich mit dem zufrieden was einem geboten wird obwohl es einem eigentlich zu wenig ist. Man die Marotten des anderen abbekommt aber weder Komplimente, ob zum Gekochten noch Optischem. Und bei anderen blüht derjenige auf und wirft sich in Schale. Bei einem selbst beim Essen liest er Zeitung und behandelt einen wie Luft und Haushâlterin.
Es war nur ein Film dessen Namen ich nicht weiß. Nur zehn Minuten sah.
Und das ist nur ein Text dazu:
"VOR DEM STERBEN"
von Julia Hacklinger

Wenn ich Dich stütze,
weil Du Jemandes Tod
aus der Nachbarschaft verschmerzt,
dann bin ich Dir die Größte.

Inmitten tröstenden Worte,
blieb mir mein Herz
der Erkenntnis halber,
im Halse stecken.

S I E,
fast fremd und tot
schien Dir vertrauter
und m e h r Verlust,
als uns anderen allen.
M e h r Gefühl
war in Dir sichtbar,
als in dem halben Leben Ehe
von uns zwei.

IHR weintest Du nur hinterher,
weil das ÜBRIGE,
das Verbleibende an Zeit
mit mir,
dem mit IHR,
nicht gleichzukommen schien.

Ich und Du,
dieses WIR,
ist durch Dich,
in diesem Moment
das Beeinander-bleiben,
nicht erster Wahl,
geworden.
Ich verschlucke mich
an der Wahrheit
Deiner Tränen Erschütterung
über den Tod der Nachbarin.

Wenn wir nun weiterhin
gemeinsam
älter werden,
irgendwann nicht mehr selbst gehen können
und man uns leblos
mit den Füßen voran,
aus dem Haus trägt,
werden wir kurz vorher,
in den letzten Atemzügen
erkannt haben,
was wir einander hätten sein
können
oder nicht,
als man noch lebte.

Dann wird es zu spät sein.

Nur wenn wir wissen
w e r wir sind,
können wir wissen,
was wir wollen.


...
This media is not supported in your browser
VIEW IN TELEGRAM
Ins Bild klicken 👆👆
Hörvideo des Texts
"VOR DEM STERBEN". Dieser Text ist während einer Filmszene entstanden.

Bild: Christian Stahl
"DAS FEHLENDE"
Bitte mal hörbar, für sich selbst, laut lesen und schauen, ob es so mehr bewirkt, als es lautlos überflogen ohne Stimme zu lesen. Es ist eine ernstere Bedeutung spürbar.
This media is not supported in your browser
VIEW IN TELEGRAM
Ins Bild klicken um das Hörvideo
"DAS FEHLENDE" zu starten
"ERHOLUNG"

Ich bin waghalsig.
rücksichtslos
und verschärft.

Ich lege mich an
mit allem Großen
und brenne Löcher
in das Nichts,
um D A S ALLES
zu finden.

Wusstest Du,
dass wir
die Einheit von Wollust
sein könnten,
wenn wir einander gut genug
wären,
ohne zu zögern
und ohne einander gegenseitig
formen zu wollen?

Ich habe aufgehört,
uns zu sammeln
und mich
der G e g e n w a r t verschrieben.
Erst dort,
darin,
kann ich Platz und Laune finden,
bis es mir aus den Ohren kommt:
Die l a n g e r s e h n t e Ruhe!!!


..
Bild:
Fotograf mir leider unbekannt
This media is not supported in your browser
VIEW IN TELEGRAM
Ins Bild klicken 👆👆um "ERHOLUNG"
zu hören.

Fotograf: mir leider unbekannt
Der nächste Text "FALSCH GERICHTETE AUFMERKSAMKEIT", ist über die Intensität bzw. darüber, die Aufmerksamkeit der Gedanken, Kräfte und Fokussierung mehr auf das zu zielen, was dem eigenen Wohl dient, statt es wie sonst eher, nur für das Feststellen von Unangenehmem zu verwenden. Bzw mit selber oder viel höherer Intensität und Inbrunst.
This media is not supported in your browser
VIEW IN TELEGRAM
Ins Bild klicken 👆👆👆
um Hörvideo/Lesung
"FALSCH GERICHTETE AUFMERKSAMKEITEN" bzw "KLEINER KAISER" zu starten.

Bild: Name Fotograf mir nicht bekannt
This media is not supported in your browser
VIEW IN TELEGRAM
🍁🍁🍁

Die Erde gehört nicht dem Menschen, der Mensch gehört der Erde. Alle Dinge sind miteinander verbunden wie das Blut, das uns alle verbindet.
Der Mensch hat das Netz des Lebens nicht gesponnen, er ist nur ein Faden darin.
Was auch immer er mit dem Web anstellt, das tut er sich selbst an."

(Text: Chief Seattle, Video: Jonna Jinton)

🌙@weilwirgoettinnensind🌙
Wir haben hunderte von unterschiedlichen Gedanken. Es liegt an uns selbst, welchem wir davon wie viel Zeit oder Muse schenken bzw. welcher davon unserem Wohlgefühl gut tut. Wir selbst entscheiden, wieviele wir davon zulassen, hochschwingend, kostbar und liebevoll zu sein.

Dieser Vers im Bild, kann für jeden etwas anderes bedeuten.
An den Mensch seines Herzens zu denken, der vielleicht ganz neu in sein Leben getreten ist oder auch die große lebenslange Liebe in Person. Ebenso kann ein Großvater dabei an sein fröhliches Enkelkind denken.
Gleichsam kann es auch bedeuten, sich selbst ausrichten aufs Positive. Sei mir einer der liebsten Gedanken...
beispielsweise der Gedanke an tiefes Vertrauen oder Vertrauen ins Leben oder die göttliche Führung zu haben oder in das eigene Bauchgefühl und diesen Gedanken öfter zu nutzen.
Wenn du Gefallen an den Textauszügen daraus gefunden hast.... Mein Buch gibt es zu erwerben bei jedem Buchhändler in Deutschland/Österreich und Schweiz per Bestellung über Titelnennung
"Mein Ultra-Band 1". Für 15,95 Euro. Lasst uns dafür sorgen dass es auch morgen noch Buchläden gibt und diese erhalten bleiben und nicht aussterben. Zweiter Pluspunkt: Durch die Bestellung im Laden werden auch noch mehr Buchhändler auf dieses Buch aufmerksam.