🏞 Muldental steht auf! Wurzen - Grimma - Colditz - Brandis - Naunhof - Trebsen - Bad Lausick - Machern - Mutzschen - Nerchau
1.43K subscribers
362 photos
126 videos
31 files
229 links
In Zeiten in denen Politik und Pharmalobby Hand in Hand dem Volk und unseren Kindern die Zukunft rauben, machen wir es uns zur Aufgabe die Menschen im Muldental, die auf der Suche nach Alternativen oder Gleichgesinnten sind, miteinander zu verbinden.
Download Telegram
„Stoppt das Krankenhaussterben, rettet die Geburtshilfe in Grimma": Demonstration am Dienstag, 19. September, 17 Uhr in Grimma!
Die Krankenhausleitung der Muldentalkliniken gGmbH kĂŒndigte den Beleghebammen zum 1.April 2024 den Kreißsaal Grimma. Der Aufschrei war groß. In Grimma werden keine Babys mehr geboren. „Wieder wird am falschen Ende gespart, es geht um Frauen und Kinder, um Familien".
Im Rahmen einer Demonstration, die am Dienstag, 19. September, 17.00 Uhr, auf dem Markt in Grimma beginnt, erfolgt die Übergabe der Unterschriften an die geladenen GĂ€ste: Sachsens Sozialministerin Petra Köpping und Landrat Henry Graichen, Aufsichtsratsvorsitzender der Muldentalkliniken. Nach einer Kundgebung auf dem Markt, bei der sich eine Hebamme der Hebammenpartnerschaft am Muldentalklinikum, Grimmas
OberbĂŒrgermeister Matthias Berger und auch Eltern Ă€ußern, setzt sich der Demonstrationszug in Richtung Krankenhaus in Bewegung. Ebenfalls ist ein Redebeitrag von Stephanie Hahn-Schaffarczyk, Vorsitzende des sĂ€chsischen Hebammenverbandes, geplant.
Am Krankenhaus Grimma in der Kleiststraße 5 werden symbolisch Grablichter abgestellt, die auf das Krankenhaussterben aufmerksam machen sollen.
Kundgebung mit Uta Hesse und Paul Krieger am 17.09.2023 in Oschatz - FĂŒr ein besseres Sachsen!

Was erwartet euch in Oschatz?
👉 interessante Themen, ĂŒber die unsere GĂ€ste sprechen werden: u.a. SÄXIT, Klimawandel, Geld und Inflation
👉 großer Spaziergang durch unsere schöne Stadt Oschatz

Wir freuen uns, folgende GĂ€ste zusĂ€tzlich in Oschatz zu begrĂŒĂŸen zu können:
♚ Sabrina Kollmorgen von Ärzte fĂŒr AufklĂ€rung
♚ Holger List von Reformation 2.0

Auf die ersten hungrigen Teilnehmer wartet eine leckere Bratwurst 🌭 (freiwillige Spende ist gern gesehen)

‌ 17.09.2023 in Oschatz auf dem Neumarkt ab 16 Uhr

Folgt uns:
http://t.me/freie_nordsachsen
Forwarded from Freie Sachsen
EIL: Massenprotest verhindert Asylheim in BerggießhĂŒbel - EigentĂŒmer zieht Angebot an den Landkreis zurĂŒck!

Politisches Erdbeben in der SĂ€chsischen Schweiz: Der Massenprotest vom Montagabend, an dem sich 5000 mutige BĂŒrger beteiligt haben, hat die geplante Errichtung eines Asylschlosses in BerggießhĂŒbel verhindert. Danke an alle, die diesen wahnsinnigen Erfolg möglich gemacht haben. Das macht Mut!

Und ein riesen Dank an den unermĂŒdlichen Organisator der Proteste in der SĂ€chsischen Schweiz und in Dresden, Max Schreiber. Solche Leute brauchen wir hier in Sachsen - wĂ€hrend andere noch gemĂŒtlich am Schreibtisch sitzen und den 87. Antrag ausklĂŒngeln, bringt dieser Mann die Menschenmassen auf die Straße und sorgt fĂŒr Panik im Landratsamt.

Das war erst der Anfang. Die einzige Sprache, die solche Politiker verstehen, sind Massenproteste und das Volk auf der Straße. Der heiße Herbst hat begonnen. Sachsen steht auf!

FREIE SACHSEN- WIR vernetzen den Widerstand, folgt uns bei Telegram! http://t.me/freiesachsen
Stellungnahme eines Betroffenen der gestrigen Razzien im Zuge des Verbots der „Artgemeinschaft – Germanische Glaubens-Gemeinschaft wesensgemĂ€ĂŸer Lebensgestaltung e.V.“ (AG-GGG e.V.)

Grundgesetz fĂŒr die Bundesrepublik Deutschland
Art 4
(1) Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich.

Die Artgemeinschaft hat sich seit ihrer GrĂŒndung immer als Religions- und Glaubensgemeinschaft verstanden und hatte nie politische Bestrebungen.
Die AG-GGG e.V. hat weder missioniert noch sonst wie versucht anderen unsere Sichtweise aufzuzwingen. Das Gegenteil ist der Fall:
Die Mitglieder haben sich aus freien StĂŒcken zusammengefunden und das „Sittengesetz unserer Art“ und das „Artbekenntnis“ als Grundpfeiler unserer Weltschau betrachtet.

Grund der gestrigen Gewaltmaßnahmen ist der Kampf der Bundesregierung und zahlreicher Landesregierungen gegen die Meinungs- und Religionsfreiheit.
Das gesellschaftliche Meinungsspektrum soll durch Verbote und Kriminalisierungen weiter eingeengt und auf einen schmalen Duldungsbereich gleichgeschaltet werden.
Unsere Kinder sollen nur noch im Rahmen des staatlichen Erziehungsapparates in einer Einheitsschmelze erzogen werden.
Das Recht der Eltern auf die Erziehung ihrer Kinder in anderen Lebensformen soll unterbunden werden.
Heidnische Organisationen, die sich auf das natĂŒrliche Weltbild beziehen, sollen verschwinden im Sinne der christlichen Kirchen und ihrer "Sektenbeauftragten".

So unterschiedlich die AnhÀnger der Artgemeinschaft in ihren politischen Ansichten und TÀtigkeiten auch waren, sie alle einte das Bekenntnis zu unseren Ahnen und unserer Kultur.
Dies haben wir in den zurĂŒckliegenden Jahrzehnten mit unserem Einsatz zum Erhalt naturreligiöser Glaubensvorstellungen mehr als nur einmal bewiesen.
Die Pflege von Kultur und Brauchtum stand immer im Mittelpunkt unserer Gemeinschaft.
Die von uns veröffentlichten Schriften geben ebenfalls ein deutliches Bekenntnis darĂŒber ab, welche Dinge die AG-GGG e.V. bewegt haben und wo wir den Schwerpunkt unserer Kultur-, Brauchtums- und Glaubensarbeit gelegt haben. Die Artgemeinschaft bestand seit vielen Jahrzehnten; so wie sich auch die Ansichten der Politik in der BRD und auch in der ganzen Welt in diesen Jahrzehnten sich Ă€nderte, anpasste und weiterentwickelte, so hat sich auch unsere Denkweise und Weltanschauung an die moderne Zeit und neue Erkenntnisse angepasst, und manche Schriften aus unserem reichen Literaturbestand, wĂŒrden heute nicht mehr so geschrieben werden. Das macht das Heidentum aus, aus der herrschenden Umwelt, aus wissenschaftlichen Erkenntnissen, aus neuen Denkmustern sein Leben im Einklang mit der Natur zu fĂŒhren, die stets im Wandel ist! Keine Dogmen, keine Denkverbote! Dennoch sind auch die alten Weisen und Schriften ein Teil von uns, keiner kann seine Geschichte oder die Geschichte seiner Ahnen Ă€ndern. Man kann nur versuchen es besser zu machen. Und das taten wir!

Der politische Hintergrund des einzelnen war stets gleichgĂŒltig.
Wir sind eine religiös-kulturelle Gemeinschaft und betreiben keine Politik.
- Wir rufen daher alle politischen Organisationen auf, sich fĂŒr die Menschenrechte, Meinungs- und Religionsfreiheit einzusetzen.
- Wir fordern alle anstĂ€ndigen Beamten und das Innenministerium auf, sich fĂŒr die Meinungs- und Religionsfreiheit einzusetzen und die VerbotsverfĂŒgung zurĂŒckzuziehen.
Die ehemaligen Angehörigen der Artgemeinschaft werden in Hoffnung auf den doch immer so hoch gepriesenen Rechtsstaat, unter Ausschöpfung aller juristischen Möglichkeiten und durch alle Instanzen, gegen die VerbotsverfĂŒgung vorgehen.

Bis zur Aufhebung des Verbotes, sollen daher die ehemaligen AnhÀnger der Artgemeinschaft sÀmtliche VereinstÀtigkeiten in diesem Kontext einstellen.

Das Verwenden folgender aufgefĂŒhrten Zeichen, ist ebenso zu unterlassen:
- Adler greift Fisch
- Irminsul mit Nordstern und großem Wagen
https://www.bundesanzeiger.de/pub/de/amtliche-veroeffentlichung?1
ÜberprĂŒft in diesem Zusammenhang auch Bilder in eventuell vorhandenen Social-Media KanĂ€len,
Aufkleber, AnhÀnger, Schmuck usw

Wenn Ihr die Möglichkeiten habt, informiert großflĂ€chig ĂŒber die neuen verbotenen Symbole, um zu verhindern, dass es zu neuen Strafverfahren kommt.

Ich möchte mich bei allen UnterstĂŒtzern der Gemeinschaft in den letzten Jahren herzlich bedanken, und hoffe ein jeder hat aus dem Wirken der Artgemeinschaft ein kleines StĂŒck fĂŒr seine persönliche Entwicklung mitnehmen können.

Sie haben die Artgemeinschaft verboten, der nordische Glaube aber lebt weiter und strahlt ins Land!
Media is too big
VIEW IN TELEGRAM
Der berĂŒhmte Nagel auf den Kopf.

1. Baustein: Raus auf die Straße! Jeden Tag in Sachsen sind Demonstrationen und Proteste.

2. Baustein: Kommunalwahl & Landtagswahl in Sachsen 2024! Sowohl als WÀhler als auch als Kandidat nicht nur ein Zeichen setzen, sondern aktiv zur VerÀnderung beitragen.

3. Baustein: AufklĂ€rung! Ob nun in direkten GesprĂ€chen mit Nachbarn, Freunden und Kollegen oder in den sozialen Medien. ErklĂ€rt, diskutiert, teilt und deckt auf, was Massenmedien verdrehen, lĂŒgen und verschweigen

4. Baustein: Verstehen! Verstehen, wer es wirklich gut mit dem deutschen Volk meint und wer es nur vortÀuscht.

4. Baustein: Konsequenz! Nicht nur zustimmen und weitersagen sondern auch danach handeln. Denn wenn man den Stein erstmal ins Rollen gebracht hat, fÀllt es auch nicht mehr so schwer.

Umso mehr sich daran halten, umso schneller sind wir die MissstÀnde und Verantwortlichen los.

UND: Nur zusammen können wir es erreichen. Keiner der Bausteine ist weniger wichtig als der Andere!

MuldentalStehtAuf.t.me
This media is not supported in your browser
VIEW IN TELEGRAM
Überwachungskamera eines Anwohners vom Stausee Bautzen!
26.08.23

Man kann nur noch von einer Invasion sprechen!

______________________
Sende uns deine Beobachtungen
Zusendungen an: @balaclavamoe
Folgt t.me/Balaclavagraphics
This media is not supported in your browser
VIEW IN TELEGRAM
Nachricht von Ella ...

Bilder - ob von Urlauben, Festen oder privaten Momenten - teilen wir gerne direkt miteinander.

Das ist schön und verbindet. Doch einmal ins Netz gestellt, sind diese persönlichen Daten weltweit und unbegrenzt verfĂŒgbar. Und das kann ungeahnte Folgen haben.

Welche das sind, zeigt das Beispiel von Ella. Um Missbrauch zu verhindern, sind wir alle gefragt.

Unsere Medienkompetenz zu stĂ€rken, das eigene Handeln in Sachen Datenschutz und Datensicherheit zu ĂŒberprĂŒfen und so ungewollten Schaden von vornherein abzuwenden. Im Umgang mit sensiblen Daten ist besondere Vorsicht und Sorgfalt geboten.

Darum - wenn ihr eure eigenen Gesichter schon nicht aus dem Netz halten wollt und freiwillig jegliche Art von Daten dort hinterlasst, lasst euch eines gesagt sein:

Die Daten unserer Kinder gehören nicht ins Netz!

Folge unserem Kanal fĂŒr weitere @Sicherheitshinweise.
„Der Verfassungsschutz fĂŒhrt Siedlungsbestrebungen von "Rechtsextremisten" in seinem aktuellen Jahresbericht gesondert auf. Darin heißt es, Ziel dieser Bewegungen sei zumeist der "Erhalt der Deutschen". Das "Deutschsein" werde dabei vor allem unter RĂŒckgriff auf den ethnischen Volksbegriff im Sinne der völkischen Blut-und-Boden-Ideologie definiert.“

Das aktuelle Verbot einer 70 Jahre alten Brauchtums- und Glaubensgemeinschaft und die BegrĂŒndung der „Behörden“ hierfĂŒr, verdeutlichen so offensichtlich die Agenda des politischen Systems.

Volk, Kultur und Erbe bewahren = „verfassungsfeindlich“

Im Beitrag von AUF1 kommt auch ein GeschÀdigter zu Wort.

Es ist, wie es immer schon war: „Nur der verdient sich Freiheit wie das Leben, der tĂ€glich sie erobern muß.“
Johann Wolfgang von Goethe

Die Freundeskreise der GefangenenHilfe

Gemeinschaft statt Isolation

www.gefangenenhilfe.info
Heute Nachmittag eine spontane Aktion in Wurzen auf dem Markt zum Thema Kommunalwahlen 2024.

Schaut mal vorbei.
photo_2023-11-19_10-25-09.jpg
83.4 KB
Volkstrauertag 19.11.2023

In einigen StĂ€dten und Gemeinden im Muldental gibt es heute offizielle Kranzniederlegungen, denen die BĂŒrger beiwohnen können. Doch es gibt auch noch unzĂ€hlige weitere DenkmĂ€ler, welche besucht werden können, um den vielen Millionen Gefallenen Deutschen zu gedenken, welche ihr Leben fĂŒr Deutschland gaben.
Ab 2024 mĂŒssen GĂ€ste in GaststĂ€tten, Kneipen und Imbissen wieder 19% Mehrwertsteuer zahlen. Vor allem die SPD, zu der bekanntlich Bundeskanzler Olaf Scholz gehört, und die GrĂŒnen drĂ€ngten darauf.


Olaf Scholz in der Wahlarena der ARD am 07.09.2021: „Wir haben die Mehrwertsteuer fĂŒr Speisen in der Gastronomie gesenkt und das noch mal verlĂ€ngert, und ich will Ihnen gern versichern: Ich habe dieser VerlĂ€ngerungsentscheidung zugestimmt und der EinfĂŒhrung in dem sicheren Bewusstsein: Das schaffen wir nie wieder ab. Darauf können SIe sich verlassen.“

(Quelle: https://www.youtube.com/live/wdo9rpx0u_w?feature=shared&t=604)


Tagesschau am 17.11.2023 titelt: " Von sieben auf 19 Prozent: Mehrwertsteuer in der Gastronomie steigt wieder"

(Quelle: "https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/mehrwertsteuer-gastronomie-anhebung-100.html"
Forwarded from Freie Sachsen
Montagsspaziergang mit Rainer Umlauft in Wurzen!

Am morgigen Montag (4. Dezember) findet der Montagsspaziergang in Wurzen als Demonstration statt - verbunden mit einem Rahmenprogramm. Musik gibt es von DJ Rossi, auch bekannt als "der Teufelsgeiger" und einen Redebeitrag vom bekannten Widerstands-Gastwirt Rainer Umlauft aus Grimma. Wer aus Wurzen oder der nÀheren Umgebung kommt: Schaut um 18.30 Uhr auf dem Marktplatz vorbei!

FREIE SACHSEN: Folgt uns fĂŒr alle Nachrichten und Informationen bei Telegram! http://t.me/freiesachsen