Manfred Haimbuchner
1.93K subscribers
33 photos
27 videos
218 links
Landeshauptmann-Stellvertreter in Oberösterreich
Download Telegram
to view and join the conversation
​​Zum Abschluss des Wahlkampfes möchte ich die Gelegenheit nützen und mich bei allen freiheitlichen Wahlkämpfern und Wahlhelfern für den tollen Einsatz bedanken. In den letzten Tagen und Wochen war ich viel im Land unterwegs und überall traf ich auf hochmotivierte Funktionäre, Mitglieder und Sympathisanten, die mit voller Kraft an unserem gemeinsamen Ziel gearbeitet haben. Das macht mich sehr stolz und zeigt, wir sind eine große freiheitliche Familie, die zusammenhält. Ich bin zuversichtlich, dass wir morgen das zweitbeste Ergebnis in der Geschichte der Freiheitlichen Partei Oberösterreichs erzielen werden.

Ganz besonders bedanke ich mich bei meiner lieben Frau Annette und unserem Sohn Otto, die mich beide wahlkampfbedingt momentan wenig sehen. Ich freue mich schon auf die ruhigeren Stunden mit euch, die wir nach dem Wahlsonntag wieder haben werden. Ihr seid mein ganzer Stolz und mein Antrieb, warum ich Politik für unser Hoamatland mache.
​​Die FPÖ ist die Partei der Freiheit. Wer will, dass auch in den nächsten sechs Jahren eine starke freiheitliche Handschrift in unserem Land zu spüren ist, der muss am Sonntag FPÖ wählen.
Audio
Guten Morgen ☀️ Heute holen wir uns gemeinsam unsere Freiheit zurück!

📲 Leite diesen Weckruf an Freunde, Bekannte und Familie weiter. Danke für Deinen Einsatz!
​​Heute kann man die Freiheit wählen. Aber nur, wer zur Wahl geht und seine Stimme für die FPÖ abgibt, trägt dazu bei, dass unsere Heimat auch in Zukunft noch uns gehört und nicht nach links abdriftet. Darum bitte ich Euch, geht zur Wahl und erhebt die Stimme für eine freie, selbstbestimmte und lebenswerte Heimat. Wir sind nicht die schweigende Masse, wir sind eine starke geeinte Kraft! Nur mit uns, mit einer durch Dich gestärkten FPÖ, können wir weiter dafür sorgen, dass Deine Stimme, die Stimme der Oberösterreicher gehört wird! Daher bitte ich Dich, bitte ich Euch, Euer Kreuzerl bei der FPÖ zu machen. So geht Heimat ✔️ FPÖ!
​​Liebe Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher!

Ich bedanke mich bei allen, die uns heute ihr Vertrauen geschenkt haben und für unser gemeinsames Ziel gekämpft haben.

Trotz der Verluste ist dieses Wahlergebnis eines der stärksten Ergebnisse des Dritten Lagers in der Geschichte unseres Landes.

Die konstruktive Arbeit, für die wir seit vielen Jahren stehen, wird es in Oberösterreich auch die nächsten Jahre geben.

Euer Manfred
This media is not supported in your browser
VIEW IN TELEGRAM
Wir haben hart gearbeitet für dieses Land und wir werden auch in nächsten sechs Jahren verlässliche freiheitliche Politik machen. Heimat, Leistung und Sicherheit gibt es nur mit uns.
​​Die FPÖ stellt in Oberösterreich mittlerweile 14 Bürgermeister. Darüber hinaus findet nächste Woche in St. Oswald bei Freistadt die „Einzel-Wahl“ eines weiteren FPÖ-Kandidaten, Michael Spörker, statt. Neben all den beeindruckenden Ergebnissen ist es besonders erfreulich, dass nach Wels nun auch Ansfelden als siebtgrößte Stadt Oberösterreichs in freiheitlicher Verantwortung liegt. Das zeigt, dass die Bürger in Oberösterreich unsere kontinuierliche Sacharbeit zu schätzen wissen.
This media is not supported in your browser
VIEW IN TELEGRAM
Wir Freiheitliche werden Oberösterreich in den kommenden sechs Jahren weiterhin in Regierungsverantwortung mitgestalten und die oberösterreichische Erfolgsgeschichte fortsetzen. Sowohl auf Landes- als auch auf Regionalebene wird sich die FPÖ an den Ergebnissen ihrer konstruktiven Arbeit messen lassen. Als verlässlicher Partner der Bevölkerung werden wir mit Ruhe die Arbeit für unser Land weiterführen und allen politischen Mitbewerbern mit Respekt und Anstand gegenübertreten. Unser Verständnis von Politik gründet darauf zu gestalten und das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger mit Haltung und Fleiß zu rechtfertigen.
Media is too big
VIEW IN TELEGRAM
Heute fand die Konstituierung des oberösterreichischen Landtages statt. Mit unserem freiheitlichen Team sind wir bestens gerüstet für die bevorstehenden Aufgaben. Wir sind breit aufgestellt und haben mit Vertretern aus allen Regionen und unterschiedlichsten Berufsgruppen eine umfangreiche Expertise vorzuweisen.
Günther Steinkellner und ich wurden heute von den freiheitlichen Landtagsabgeordneten einstimmig wieder in die Landesregierung gewählt! Wir bedanken uns sehr herzlich für das Vertrauen und freuen uns, die nächsten sechs Jahre für unser Oberösterreich weiterarbeiten zu dürfen. 😊
​​Freiheit und Sicherheit gibt es nicht zum Nulltarif. Wenn wir nachfolgenden Generationen eine Heimat bewahren wollen, die ein selbstbestimmtes Leben in einer intakten Umwelt und eine positive Weiterentwicklung in Freiheit, Frieden und Sicherheit ermöglicht, dann brauchen wir auch ein leistungsfähiges Bundesheer mit starken Kasernenstandorten. 🇦🇹
​​Unser Andreas Rabl geht als FPÖ-Bürgermeister von Wels in die zweite Amtszeit. Herzliche Gratulation zur Angelobung gestern und viel Erfolg für die Umsetzung freiheitlicher Politik in der achtgrößten Stadt Österreichs 💪
​​Mit der bundesweiten Einführung der 2G-Regel droht unserer Gesellschaft eine noch tiefere Spaltung. Das sieht man angesichts der jüngsten Entscheidung einmal mehr. Außerdem ist der Ausschluss von Genesenen mit Antikörpern, deren Behördenstempel aber abgelaufen ist, sachlich nicht gerechtfertigt. Hier werden unsachlich Grundrechte verletzt. Gesunde, geschützte Menschen mit Antikörpern werden vom gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen, weil eine Frist abgelaufen ist. Wie lässt sich das rechtfertigen?
​​Erschreckende Bilder erreichen uns von der Grenze zwischen Belarus und Polen. Medienberichten zufolge soll es mehreren Migranten bereits gelungen sein, Zäune gewaltsam zu zerstören und in die EU zu gelangen. Laut gut informierten Kreisen befinden sich auf belarussischer Seite bereits über 4000 Migranten.
Mehr denn je müssen wir unsere eigenen Grenzen schützen!
Mein ausführliches Krone-Interview über den aktuellen Lockdown für Ungeimpfte, zwei bestenfalls unterhaltsame Gesundheitsminister und warum Oberösterreich in einem Jahr gut dastehen wird.
🔖 https://www.krone.at/2555761
​​Ich halte nichts davon, unnötigerweise entlang des Impfstatus tiefe Furchen in die Gesellschaft zu ziehen. Wir müssen und wollen in diesem Land auch über die Pandemie hinaus noch miteinander leben.

Ein effizientes Pandemiemanagement, eine Entlastung des Gesundheitssystems und ein soziales Miteinander sind nicht ausgeschlossen. Der Gesundheitsminister muss einsehen, dass jeder auf seine Art einen Beitrag leistet, egal ob geimpft, genesen oder auch getestet und dass niemand deshalb diskriminiert werden darf!
​​Die FPÖ wird sich in keinem parlamentarischen oder exekutiven Gremium, in dem sie vertreten ist, einer Mittäterschaft bei der Verhängung einer Impfpflicht schuldig machen. Im Gegenteil, wir werden alle uns zur Verfügung stehenden juristischen Mittel nutzen, um den Rechtsstaat und die Bürger dieses Landes vor Willkür und Machtmissbrauch zu schützen!
​​Bildungsminister Faßmann erschwert mit seinen widersprüchlichen und unkonkreten Ansagen die ohnehin schon schwere Situation für die Familien im Lockdown zusätzlich. Viele Schulen und Lehrer haben in Eigenregie alternative Konzepte vorbereitet, um regional abgestimmt das beste Schulangebot umsetzen zu können. Die Lehrer vor Ort wissen es nämlich besser als Faßmann. Das ignorante Verhalten vom Bildungsminister zeigt einmal mehr: Die Bundesregierung hat keine Strategie und agiert chaotisch.
This media is not supported in your browser
VIEW IN TELEGRAM
Liebe Freunde!

Ich wünsche euch trotz der schwierigen und herausfordernden Zeit einen ruhigen ersten Adventsonntag im Kreise eurer Familien.

Ich hoffe, dass wir die Trennung durch die angekündigten Maßnahmen der Bundesregierung in unserer Gesellschaft wieder beseitigen können, damit wir das Verbindende wieder vor das Trennende stellen.

Alles Gute und bleibt gesund.

Euer Manfred