FREE Dividenden-Alarm.de
1K subscribers
12 photos
1 file
69 links
Der Kanal dient dazu Nicht-Mitgliedern des Dividenden-Alarms die Strategie und Vorgehensweise näher zu bringen. Dies kann unter anderem zeitverzögerter oder gekürzter Mitglieder-Content sein.
Download Telegram
to view and join the conversation
[Dividenden Blog Rückblick – Kalenderwoche 38 / 2021]

Wieder geht eine turbulente Woche zu Ende. Begonnen hat der volatile Markt bereits am Freitag in der Vorwoche und es ging am Montag rasant weiter. Im Laufe der Woche gab es vereinzelte Störfeuer und es fühlte sich an, als wenn die Hälfte der Verluste wieder aufgeholt wurden. Nun, an Wochenende prüfe ich wie immer meine sämtlichen Vermögenswerte und muss feststellen, dass sich hier eine Veränderung von +0,02% für die abgelaufene Woche ergeben hat. Da zeigt es sich wieder, dass man nicht ständig ins Depot schauen muss oder aufgrund der kurzfristigen Gegebenheiten emotional agieren sollte. Abwarten und auf die Aktienauswahl die man getroffen hat vertrauen.

https://reich-mit-plan.de/2021/09/dividenden-blog-rueckblick-kalenderwoche-38-2021/
Vor längerer Zeit ist mir bei Instagram ein Post über den Weg gelaufen, den ich damals mit meinen Mitgliedern auch besprochen hatte.

Gern möchte ich ihn auch heute hier im FREE Kanal kommentieren, wenn auch die damalige Situation der einzelnen Aktien, heute nicht mehr zutreffen kann.

Zu sehen ist auf dem Bild ein typischer Post, in dem jemand zeigt, wie seine monatliche Sparrate in 5 Sparpläne investiert

In der Grafik habe ich zu jedem Wert kurz ein Symbol für Kauf- oder Verkaufssignal bzw. neutrales Signal hinzugefügt. 4 von 5 Werten generierten damals KEIN Kaufsignal. Drei Werte hatten ein Verkaufssignal bzw. standen kurz davor. Royal Dutch Shell lag in der neutralen Zone und Coca-Cola hatte gerade erst das Kaufsignal deaktiviert, weshalb ich es hier noch als Kaufsignal aufführe.

Zusammengefasst, investiert hier jemand 25 Euro von 400 Euro in einen (noch annehmbaren) unterbewerteten Wert. Das sind gut 6% des Budgets. 62% des Budgets werden jeden Monat allein in Apple und somit in ein Verkaufssignal mit sehr hoher Signalstärke investiert. Insgesamt werden 94% des Budgets nicht in unterbewertete Aktien investiert. Jeden Monat. Allein die Berücksichtigung von Unterbewertung und Ausschluss von teuren Werten bringt langfristig einen deutlich größeren Vorteil.

Wenn ihr allein mit dem Blick auf eine Signalgenerierung die zahlreichen Socialmedia-Posts begutachtet, werdet ihr feststellen, dass der Großteil der Marktteilnehmer immer in das investiert, was heute gut dasteht, gut aussieht und offenbar keine negativen Themen mit sich bringt. Friede, Freude, Eierkuchen eben. Dies entspricht eben nicht meinem Ansatz, grundsätzlich oder zumindest zu sehr hohen Anteilen, auf unterbewerte Werte und Märkte zu setzen.

Aus diesem Grund investiere ich nicht mehr in ETFs und ich verwende auch keinerlei Sparpläne mehr. Wer dennoch mit Sparplänen arbeiten möchte, der könnte zumindest nur dann einen Sparplan laufen lassen, solang eine Aktie ein Kaufsignal generiert. Dies ist in der Regel mehrere Wochen und Monate der Fall. Sollte ein Kaufsignal deaktiviert werden, wird der Sparplan gestoppt und ein neuer Sparplan auf eine Aktie mit Kaufsignal wird aktiviert.

So sammelt man grundsätzlich immer unterbewertete Aktien ein. Die Positionsgrößen sind dann sicherlich stark unterschiedlich, je nachdem wie lang ein Sparplan lief. Alternativ kann man auch statt 5 nur in 2 Kaufsignale investieren, erreicht so schneller seine Zielgröße und kann dann nach ein paar Monaten direkt in andere Werte umswitchen.

Hilfreich hierzu ist auch mein letzter Blogartikel:
https://reich-mit-plan.de/2021/09/verzichte-auf-sparplaene/
[Musterdepot Jahresauswertung]

Wieder ist ein Musterdepot Jahr abgelaufen. Wir sollten daher nicht allein nur den aktuell schlechtesten Jahresmonat September betrachten, sondern stolz auf unser Jahresergebnis sein. In Summe konnte ich mit dem Musterdepot in den letzten 12 Monaten 20,3% erzielen, was ein durchaus gutes Ergebnis ist. Gerade im Vergleich zum DAX, der 16,7% erzielt hat, zeigt sich die schöne Outperformance. Auch wenn es in den letzten 4 Wochen nicht sonderlich viele Dividenden gab, so konnte ich dennoch mein Cash ordentlich ausbauen. Analog wie in meinem privaten Depot, habe ich auch hier zwei meiner Depotwerte verkauft und sitze somit nun auf 20% Cash.

https://reich-mit-plan.de/2021/09/dividenden-depot-29-september-2021/
[Depotauswertung September 2021]

Der September war seit November und der Verkündung das ein Impfstoff gefunden wurde, der schlechteste Monat in meinem Depot. In Summe verlor mein Depot -3,1% und im Ergebnis des laufenden Jahres bleibt dennoch ein Gewinn von 22%.

Dafür stand der September im Zeichen des Cashaufbaus. Verkauft wurden 2 Aktien sowie 2 Optionsscheine. Dazu zählte der September, noch vor dem Juni, zum besten Dividendenmonat in diesem Jahr. Den Öl-Konzernen sowie Rio Tinto und BHP Group sei dank.

Mit Beginn der Quartalssaison zum Ende Oktober hin, rechne ich wieder mit etwas mehr positiver Dynamik am Aktienmarkt.

Aktuell liege ich auf dem 2. Platz hinter dem Invesco S&P, der in diesem Monat wieder sehr stabil sein Ergebnis halten konnte. Mein Ergebnis liegt weiterhin deutlich über dem meiner Vergleichswerte, was mich an das Jahr 2019 erinnert. Ich bin nun gespannt, wie die der Herbst im Depot verläuft.

Die aktuelle Datentabelle mit den Benchmark-Werten sowie das Diagramm wurden aktualisiert. Die vollständige Depotauswertung gibt es im nächsten Wochenrückblick, in der kommenden Woche.

https://reich-mit-plan.de/meine-private-depot-performance/
[Börsenhandelsplätze]

Frage:
An welchem Börsenplatz macht es Sinn die Rio Tinto Aktie zu kaufen?

Kommentar:
Rio Tintos Haupthandel findet in London statt. Wenn du einen Broker hast, der eine günstige Möglichkeit bietet dort zu handeln, würde ich das empfehlen. Wichtig sind hier die Börsenhandelszeiten (nur Hauptbörse dt. Zeit 10:00-18:30 Uhr und nicht außerbörslich).

Anbieten tut sich dieser Börsenplatz mit passendem Broker wie LYNX, CapTrader oder IB. Bei vielen dt. Brokern wird der Handel in London entweder nicht angeboten oder die Konditionen sind teuer.

💎 CapTrader | http://bit.ly/captrader-angebot
💎 LYNX | http://bit.ly/lynx-angebot

In diesem Fall kann man getrost die Aktien an den dt. Börsen ordern. Allerdings auch hier nur zur Haupthandelszeit (wenn möglich) und nur dort wo die Liquidität entsprechend hoch ist.

Bei Comdirekt kann man am unteren Ende der Aktienseite die Handelsplätze sowie die Voluminas sehen:
https://www.comdirect.de/inf/aktien/detail/uebersicht.html?SEARCH_REDIRECT=true&REDIRECT_TYPE=WHITELISTED&REFERER=search.general&ID_NOTATION=15554738&SEARCH_VALUE=RIO+TINTO

Eingekreist in der Grafik habe ich die Börsen mit hohem Volumen. Hier bietet sich Xetra, Tradegate sowie London an.

Eine Übersicht der Börsenhandelszeiten findet ihr hier:
https://www.goldseiten.de/wissen/boersenplaetze.php
[Strategie Unzen Gold]

In diesem Artikel erfolgt die Auswertung der Strategie: Goldpreis in Euro DAX Bewertung für den Monat September 2021. Neben den Veränderungen der einzelnen Werte zum Vormonat, wird die Entwicklung der benötigten Unzen Gold in Euro für den DAX anhand von drei Charts (Langzeitchart, Jahreschart, Monatschart) dargestellt.

Mit dieser Langzeit-Strategie wird das Kapital entweder von Edelmetallen und Rohstoffen hin zu Bluechips am Aktienmarkt umgeschichtet oder je nach Entwicklung der Märkte auch wieder in die andere Richtung. Die einzelnen Zyklen dieser Strategie betragen viele Jahre und Jahrzehnte. Im Fokus steht hier der Goldpreis in Euro.

https://reich-mit-plan.de/2021/10/strategie-goldpreis-in-euro-september-2021/
[Link Tipps]

In den wöchentlichen Link-Tipps gibt es heute folgende Themen:

• Warum ETFs keine Allheilmittel sind
• Wie Privatanleger ihr Portfolio gegen Verluste schützen können
• Diese drei Nachteile der Dividendenstrategie solltest du kennen
• Gesamtliste der vom Dividenden-Alarm überwachten Dividendenaktien
• Optionen unschlagbar handeln

https://reich-mit-plan.de/2021/10/link-tipps-etf-allheilmittel-portfolio-verluste-nachteile-dividendenstrategie-aktienliste-dividenden-alarm-optionen-handeln/
[Optionsscheinstrategie]

Bei der Optionsscheinstrategie haben wir zwei weitere Optionsscheine veräußert, da der Markt in eine gewisse Unsicherheit gerät und diese zwei OS in Kürze ausgelaufen wären. Die Gewinne und Verluste aus diesen beiden Trade heben sich nahezu auf.

Die Auswertung des abgeschlossenen Trades findet ihr am unteren Ende der Optionsscheinstrategie Landingpage.

https://reich-mit-plan.de/optionsscheinstrategie/
[Dividenden Blog Rückblick – Kalenderwoche 40 / 2021]

Der stärkste Verlustmonat seit Oktober 2020 liegt hinter uns. Zumindest was die Performance in meinem Depot angeht. Die vollständige Depotauswertung für den Monat September findet ihr im heutigen Wochenrückblick. Luft ablasen war aber auch schon länger mal nötig. Zumindest tröstet der Oktober ein wenig, denn bis jetzt läuft es in den letzten Tagen sehr gut. Ich bin gespannt, was die in der kommenden Woche beginnende Quartalssaison so hergibt. Die letzte in diesem Jahr.

https://reich-mit-plan.de/2021/10/dividenden-blog-rueckblick-kalenderwoche-40-2021/
[neuer Blogartikel]

Optimiere die Performance deines Depots

In meinem letzten Blogartikel habe ich damit begonnen euch zu zeigen, welche Möglichkeiten ich nutze um meine Depotperformance zu optimieren. Die ersten vier Punkten richteten sich allgemein an alle Anleger und ich bin der Meinung, dass sie grundsätzlich einfach umzusetzen sind. Man muss allerdings bereit sein, etwas an seiner bisherigen Vorgehensweise zu verändern.

Das Feedback zu meinem Artikel war wirklich sehr umfangreich, was durchaus auch an meinem Interview mit Richy von der Börse Stuttgart liegt. Auch dort haben wir das Thema mit dem Verzicht von Sparplänen besprochen. Leider reagierte die Mehrheit der Kommentatoren eher gereizt auf das Thema, anstatt darin die Chancen zu sehen. Mir soll es egal sein, ich möchte nur diejenigen ansprechen, die bereit sind an ihrer Anlagestrategie zu feilen und sie zu verbessern.

Im heutigen Artikel möchte ich gern die 8 Punkte Liste fortführen und die verbleibenden 4 Punkte besprechen. Diese richten sich in erster Linie an fortgeschrittene Anleger. Aber auch unerfahrene Anleger haben hier die Möglichkeit sich sukzessive einen Erfahrungsschatz anzulegen.

https://reich-mit-plan.de/2021/10/optimiere-die-performance-deines-depots/
Dividenden-Alarm Praxis – 9 mögliche Szenarien

Meine Strategie folgt ganz bestimmten Regeln und Ansätzen. Je mehr man sich an diesen orientiert, desto erfolgreicher ist die langfristige Performance beim investieren und je eher wird man die finanzielle Freiheit erreichen können. Dazu muss man wissen, dass der Dividenden-Alarm aus dem Zusammenspiel zwei wesentlicher Punkte besteht – den Phasen und den Signalen.

Eine Kaufphase ist etwas anderes wie ein Kaufsignal. Beides muss nicht zwingend zur gleichen Zeit eintreten, wenn aber doch, dann ist das Chance-Risiko-Verhältnis, gerade für langfristig orientierte Dividenden-Investoren, deutlich besser.

Welche Kombinationen von Phasen und Signalen es gibt und wie man dann jeweils am besten handeln sollte, möchte ich euch in diesem Artikel gern zeigen.

https://reich-mit-plan.de/2017/10/dividenden-alarm-praxis-9-moegliche-szenarien/
[Öl-Aktien]

Hier ein Auszug aus meinem Kommentar zum Öl-Markt, den ich meinen Mitgliedern geschrieben habe.

Goldman Sachs hat sich zum Öl-Markt geäußert. Und im Grunde wurde das bestätigt, was wir schon eine ganze Weile wissen und worauf wir warten. Meine letzten Öl-Käufe im Aktiendepot datieren aus dem Oktober 2020 und auch mein Optionsschein auf BP entfaltet nun endlich seine volle Wirkung. Allein meine zuletzt gekauften Shell-Aktien haben sich bis heute bereits verdoppelt und ich erwarte eine Rückkehr zu den Hochs aus dem Jahr 2018.

Was sagt Goldman Sachs?
"Die Ölpreis‑Rallye wird lange anhalten"
https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/goldman-sachs-oelpreis-rallye-wird-lange-anhalten-jubel-bei-royal-dutch-shell-bp-und-co-20239032.html
- Öl-Preise könnten Ausmaße wie 2014 annehmen
- Die Entwicklung am Kohlemarkt mit Rekordpreisen sei ein warnendes Beispiel, was passiert, wenn das Angebot schneller zurückgeht als die Nachfrage.
- Wir stehen vor möglichen mehrjährigen Defiziten und dem Risiko deutlich höherer Preise
- Wende zu sauberer Energie viel Zeit in Anspruch nehmen
- Die Fundamentaldaten unterstützen die Ansicht, dass wir höhere Preise als 2014 sehen werden.

Passend dazu möchte ich gern nochmals auf meinen Artikel aus dem Jahr 2017 verweisen:
Lohnen sich noch Investments in Öl Aktien?
https://reich-mit-plan.de/2017/11/lohnen-sich-noch-investments-in-oel-aktien/

Privat und auch für Unternehmen wird dies sicherlich eine Herausforderung. Für uns als Aktionäre ist es aber eine Belohnung für das Durchhalten der letzten Jahre. Sehen wir Niveaus wie um 2014 herum, dann besteht weiterhin ein Potential von gut 40%. Erstes Ziel sollten sicherlich die Aktienkurse aus dem Jahr 2018 sein. Aufgrund der Krise im letzten Jahr, stehen die Öl-Konzerne heute aber deutlich effizienter da, als vor der Krise, weswegen ich davon ausgehe, dass wir die Kursniveaus von 2018 übersteigen werden.
Die Öl-Konzerne haben bereits angekündigt a) weiter in erneuerbare Energien zu investieren und bei Kursen über 60 USD pro Barrel Öl, die Aktienrückkäufe auszuweiten.

Im weiteren Verkauf meines Kommentars, habe ich meinen Mitgliedern erklärt, wie ich die aktuelle Situation am Öl-Markt sehe. Was erwartet uns Aktionäre in erster Linie und wie man noch partizipieren kann.
[Der Crash kann uns mal]

Lange hat es gedauert bis Audible unser Hörbuch freigegeben hat. Ab sofort gibt es unser Buch, welches ein Gemeinschaftsprojekt mit zahlreichen Kollegen ist, neu als Hörbuch zu den bisher veröffentlichten Versionen (Taschenbuch, Ebook, Gebundene Ausgabe.

Spieldauer: 4 Std. und 55 Min.
https://ebookwoche.com/crashaudio

Wir bedanken uns bereits im Vorfeld für eure Downloads und würden uns natürlich auch über hilfreiche Bewertungen erfreuen.

Lieben Gruß und Danke sagen Lars und Alex

Inhaltsangabe
Der Crash - für die meisten angehenden Investoren eines der schlimmsten Ereignisse ihrer finanziellen Karriere. Jedoch muss er gemeistert werden, um am Finanzmarkt dauerhaft erfolgreich zu sein!Die Börsenkurse fallen innerhalb weniger Tage im hohen zweistelligen Prozentbereich, dein Vermögen schwindet im Minutentakt und Existenzangst macht sich breit. Kennst du dieses Gefühl? Wenn ja, dann hast du schon den ersten Finanzcrash hinter dich gebracht. Wenn nein, dann steht er dir noch bevor. Egal wie erfahren du bist, du musst immer darauf vorbereitet sein.Aber es gibt keine Anleitungen oder Rezepte, wie man sich in einer Finanzkrise verhalten soll. Nur Erfahrungen bringen dich hier weiter und diese muss man selbst machen.

Je besser man jedoch auf eine Krise vorbereitet ist, desto weniger Überraschungen wird es geben. Du kannst eine Krise nicht vorhersehen, auch wenn dir Crash Propheten das nur allzu gern weismachen möchten. Aber du kannst dich mit dem Gedanken vertraut machen und Dinge frühzeitig verändern, damit du nicht die gleichen Fehler wie beim letzten Crash machst.Dieses Buch ist genau das Richtige für Anleger, die ...... ganz neu an der Börse sind und noch nie einen Crash erlebt haben,... sich von Crash Propheten verunsichern lassen,... viele Fehler in der letzten Finanzkrise gemacht haben,... gerne aus den Erfahrungen anderer lernen,... die Ruhe im Sturm sein möchten, wenn es mal dazu kommt,... sich selbst immer hinterfragen und verbessern wollen.Kurz: Dieses Buch richtet sich an alle Investoren, die sich auf eine erneute Finanzkrise vorbereiten wollen und sich mit vielen im Sturm erprobten Strategien eine Sicherheit aufbauen möchten.

Mit dabei sind:
Alexander Glaser / Rente-Mit-Dividende.de
Marielle Schäfer / Beziehungs-Investoren.de
Luis Pazos / NurBaresIstWahres.de
Dani Parthum / Geldfrau.de
Alex Fischer / Dividenden-Alarm.de
Anna Terschüren / LazyInvestors.de
Lars Wrobbel / Passives-Einkommen-Mit-P2P
Tanja Knelsen von Finanzmixerin.de
Daniel Wagner von Investor-Stories.de
Anne Fiedler von FrauSchnabelkraut.de
[CapTrader Interview]

Ich war wieder im Interview bei CapTrader. Dieses Mal zu den Themen: Dividendenerträge, Wachstumsaktien, dem Sparbuch, Strategien für kleine Depots und Beginner sowie die passende Lebenssituation, Cashflow im Alter, finanzielle Freiheit, Aktionärskultur in Deutschland und den USA und meinen Reiseplänen.

Ich werde dazu in Kürze ein Webinar exklusiv bei CapTrader ein Webinar halten mit dem Thema: Cashflow oder Kursgewinne? Strategien für das Alter.

Hier gehts zum Video:
https://www.youtube.com/watch?v=V7RFOQkI1Ag&t

Hier kannst du dich für das Webinar anmelden:
https://bit.ly/3mYNCAJ
Mittlerweile hat mein CapTrader Video ein neues Thumbnail bekommen. Dazu hat es bereits die meisten Aufrufe der letzten Monate erhalten und CapTrader sagt artig Dankeschön. 💪🏻 Nur die Videos von Marc Faber und Marc Friedrich performen besser. Aber wer will schon Marc heißen. Also vielen Dank für euren Support. 🙌🏻

https://www.youtube.com/watch?v=V7RFOQkI1Ag&t
[Link Tipps]

In den wöchentlichen Link-Tipps gibt es heute folgende Themen:

• Value oder Growth?
• Liste mit Dividendenaristokraten: Fokus & Auswahl entscheidend
• Vorsicht, Falle: Die elf teuersten Denkfehler von Anlegern
• Procter & Gamble Dividende – weiterhin ein Aristokrat?
• The Millionaire Fastlane: So knacken Sie den Code zum Reichtum für ein Leben in Wohlstand

https://reich-mit-plan.de/2021/10/link-tipps-value-growth-dividendenaristokraten-teuersten-denkfehler-procter-gamble-dividende-the-millionaire-fastlane/
[Interview Börse Stuttgart]

Thema: Wie ich lukrative Aktien finde. Wichtige Kennzahlen & Merkmale.

Börse Stuttgart: Wie findet man eigentlich aussichtsreiche und günstig bewertete Aktien? Diese Frage kennt wohl jeder Börsianer nur zu gut... Alex Fischer hat darauf mit seinem @Dividenden-Alarm eine ganz eigene Antwort gefunden. Im Gespräch mit Richy erklärt er, auf welche Aktien-Kennzahlen er vor einem Investment achtet, wie wichtig diese im Vergleich zum Geschäftsmodell eines Unternehmens sind und auf was er beim Aktien-Kauf besonderen Wert legt.

00:00 ► Wie wichtig sind Aktien-Kennzahlen?
06:00 ► Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV)
12:01 ► Blick aufs Kurs-Umsatz-Verhältnis (KUV)
12:51 ► Die PEG-Ratio im Fokus
14:42 ► Das Kurs-Cashflow-Verhältnis (KCV)
15:52 ► Investment-Story wichtiger als Kennzahlen?
22:45 ► Dividenden-Kennzahlen
24:00 ► Verschuldungs-Kennzahlen
25:23 ► So geht Alex beim Investieren vor
30:00 ► Neue Kennzahlen-Features: Coming soon!

https://www.youtube.com/watch?v=jhSevV7PRFs
[2022 übernehmen Bären das Ruder!]

Was soll ich sagen? Ganz in meinem Sinne. ;-)
Ich wünsche euch einen guten Wochenstart.

https://www.boerse-am-sonntag.de/aktien/markt-im-fokus/artikel/bank-of-america-warnt-2022-uebernehmen-baeren-das-ruder-11820.html