Aufstehen
19 members
3 photos
27 links
Ankündigungen der Sammlungsbewegung "Aufstehen"

Nur für Ankündigungen, bitte keine Diskussionsbeiträge!

Impressum: aufstehen-rlp.de/impressum
Download Telegram
to view and join the conversation
Neue Facebook-Gruppe "Aufstehen bundesweit": https://www.facebook.com/groups/589337315191855/

Link auch hier: https://aufstehen-rlp.de/materialien/
Bitte hier keine Diskussionen, nur Ankündigungen!
Verhindert die Auslieferung von Julian Assange an die USA!
Aufstehen Rheinland-Pfalz unterstützt die Petition zur Verhinderung der Auslieferung von Julian Assange an die USA.
Bitte verbreitet diesen Aufruf und vor allem die Petition und leitet sie an Eure Familie, Freunde und Bekannte weiter. Mehr als 350.000 haben bereits unterschrieben. Machen wir mehr daraus, damit Politik und Medien nicht länger wegschauen können!
Links:
Petition „Verhindert die Auslieferung von Julian Assange an die USA!“
Mahnwache „Solidarität mit Julian Assange“ von Aufstehen Koblenz
Julian Assange Quiz von aufstehen Dresden und Umland
Weitere Materialien

https://aufstehen-rlp.de/blog/petition-assange/


________________________________________________


Aufstehen Rheinland-Pfalz
www.aufstehen-rlp.de
Die Aufstehen!-Gruppe Donau-Ries trifft sich am Dienstag 28.1.2020 um 20:00 im Gewölbekeller vom "Alexanderplatz" am Brettermarkt, Polizeigasse 13 in Nördlingen.
Thema sind die bevorstehenden Kommunalwahlen, Wohnungsnot, Gesundheitspolitik, Kriegsvorbereitungen..
Ausserdem können wir uns einen Film ansehen, zur Auswahl steht ein Dokumentarfilm über Nordkorea, ein Doku-Drama über den Börsencrash von 2007 oder andere.
Für andere, aktuellere Themen sind wir natürlich auch offen.

Bitte kommt zahlreich !

Wir wollen uns in Zukunft am 4. Dienstag des Monats abwechselnd in Nördlingen und Oettingen treffen.
Treffen Aufstehen Frankfurt

Wir treffen uns am Sonntag, dem 26.01.2020, um 17.00 Uhr im

Ristorante-Pizzeria L’Angolo
Frankenallee 277
60326 Frankfurt
langolo-frankfurt.de

Bitte teilt uns verbindlich per Email an frankfurt@aufstehen-hessen.de mit, wer teilnimmt, da eine Platzreservierung nötig ist.

Herzlichen Dank!

aufstehen-hessen.de/frankfurt
Free Assange Mahnwachen in Frankfurt


Termine für die nächsten Mahnwachen in Frankfurt am Main:

Sa. 08.02.2020: Mahnwache am Brockhaus-Brunnen (Uhrzeit wird noch bekanntgegeben)
Mi. 19.02.2020: Mahnwache am Brockhaus-Brunnen von 17-19 Uhr
Sa. 29.02.2020: Demonstration in Frankfurt (Details folgen)


aufstehen-hessen.de/frankfurt/free-assange-mahnwachen
Heute, So. 09.02.2020, 21:45 bis 22:45 Uhr @ ARD
Anne Will (mit Sahra Wagenknecht): Wahl-Eklat in Thüringen – welche Konsequenzen hat der Tabubruch?
Die Aufstehen!-Gruppe Donau-Ries trifft sich am Dienstag 25.2.2020 um 20:00 bei Rita Bauer, Eichendorffstraße 11, 86732 Oettingen.

Leider hat unser eMail-Aufruf zum letzten Treffen, der diesmal an über 200 Adressen der ursprünglich an Aufstehen!-Interessierten in der Region verschickt wurde (Dank an die Münchner !) überhaupt keine Resonanz hervorgerufen. Es kam auch nicht eine einzige Anfrage, es ließ sich auch keiner der Eingeladenen blicken, so dass wir für unsere Filmvorführung nur ein ganz kleines Publikum hatten. Aufstehen! hat sich anscheinend in der ländlichen Region Donau-Ries totgelaufen.
Weiterleitung: Einladung der AUFSTEHEN-Mittelfranken-Gruppe zur Podiumsdiskussion mit Nürnberger Kommunalpolitikern der linken und progressiven Parteien

Montag, den 17. Februar 2020 – 18:30 Uhr
Eckstein - Haus der evang.-luth. Kirche in Nürnberg
Burgstraße 1-3
90403 Nürnberg
Raum 101 – 1.OG

Das Motto der Podiumsdiskussion lautet: "Nürnberg in 2030". Wir befragen die Kandidaten zu ihren Zukunftsvisionen und zu den aktuellen Problemen in Nürnberg.

Eingeladen sind:

SPD – Nasser Ahmed
Die Linke – Titus Schüller
Die Grünen – Uwe Scherzer
Linke Liste – Marion Padua
ÖDP – Christian Rechholz

Moderation: Erkan Dinar
Einladung zum Vortrag am Mi.26.2.2020 nach München
Hallo, wir laden herzlich ein zum Vortrag mit Diskussion zum Thema mit

Hans-Christian Lange
Master of Desaster? Unsere politische Führung nach Thüringen
Berliner und Weimarer Republik im Vergleich

Mittwoch, 26. Februar 2020, 19:30 Uhr
Trägerkreis EineWeltHaus München e.V.
Schwanthalerstraße 80
80336 München
Kleiner Saal, 2. Stock
(5 Min. von der U-Bahn-Station Theresienwiese U 4/5, Ausgang Schwanthalerstraße, oder 10 Min. vom Hauptbahnhof)

Hans-Christian Lange ist Historiker, Vorsitzender einer Band- und Leiharbeitergewerkschaft und Vorsitzender von AUFSTEHEN Bayern e.V.

Sie können’s einfach nicht, die Geld- und Machteliten: Deutschland vernünftig regieren und die Interessen der Bürger berücksichtigen!

Wir fordern:

Soziale Gerechtigkeit statt Steuerflucht von Konzernen
Höhere Renten statt Enteignung durch Leute wie Graf Draghila
Perspektiven für die Jüngeren und Familien statt Lobbyistenpolitik

Die Zeit drängt: Unser Staatswesen wankt wie in Weimar. Viele Bürger befürchten das Schlimmste: Die Mitte zerbricht – die Radikalen gewinnen die Oberhand – die Demokratie nimmt Schaden.

Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen.

Solidarische Grüße

Hans-Christian Lange
Beate Jenkner
Arndt Embacher
(Vorstand AUFSTEHEN Bayern e.V.)
Korrektur:

Der WDR (Westdeutscher Rundfunk) kommt nach Düsseldorf, nicht nach Frankfurt.

Am 29.02. kommt der HR (Hessische Rundfunk) zur Demo in Frankfurt und berichtet dann im Fernsehen in der Hessenschau.
Aufstehen!: Bayernweites Treffen Nürnberg |14.03.2020
Fährt außer mir noch jemand mit?

Aufruf zu bayernweitem Treffen nach Nürnberg am 14. März 2020.
Wir organisieren uns von unten und laden Dich ein!
Das ist die erste Ankündigung, eine konkrete Einladung folgt noch.

Das rassistische Attentat von Hanau, das Desaster von Thüringen und eine Politik gegen die Interessen der Mehrheit gefährden die Demokratie in Deutschland.

Unser Staatswesen wankt wie Weimar. Viele Bürger befürchten das schlimmste: Die Mitte zerbricht – Radikale gewinnen die Oberhand – Die politischen Eliten versagen.

AUFSTEHEN als politische Bürgerbewegung wird nicht länger tatenlos zusehen, wie unsere Demokratie von oben verraten wird.

Wir rufen zu diesem bayernweiten Treffen aller politisch Interessierten und Engagierten auf: alle 10.000 Mitglieder von AUFSTEHEN in Bayern.

Gebt uns bitte Rückmeldung, ob Ihr Euch in einer der AUFSTEHEN-Ortsgruppen in Eurer Region engagieren wollt.
Gebt uns bitte eine Rückmeldung, ob Ihr zu dem Treffen in Nürnberg kommt.

Über unsere Website https://www.aufstehen-bayern.org/treffen-in-nuernberg/ könnt Ihr Euch melden und über den aktuellen Stand der Planung informieren.

Dort haben wir folgendes geplant:

Gemeinsam wollen wir die Lage im Land besprechen und was wir konkret gegen die neuen politischen Gefahren tun können: Driftet die Berliner Republik in eine Weimarer ab? Wie retten wir die Demokratie und die soziale Gerechtigkeit? Dazu liefern wir Euch aktuelle Infos aus Berlin.
Welche konkreten Aktionen bieten sich an? Wir werden in jedem Fall die Großdemonstration in München am 28. März 2020 "Gegen Altersarmut" mit einem Demonstrations-Block von AUFSTEHEN unterstützen.
Wie ist AUFSTEHEN Bayern organisiert? Welches Netzwerk von unten können wir nutzen? Wie arbeiten die Gruppen in den Städten und Gemeinden in Bayern und was können wir gegenseitig lernen?

Genauer Ort und Zeit werden noch bekanntgegeben.

Wir sind keine Partei, sondern eine Protest- und Sammlungsbewegung, die die sozialen Interessen der Bevölkerung vertritt.

Herzliche Grüße sendet Dir

Beate Jenkner und Christian Lange
(Vorsitzende Aufstehen Bayern e.V.)
Bundesweite Mahnwachen für Julian Assange / Demo Frankfurt Sa. 29.02.2020


Liebe Aufsteherinnen und Aufsteher,

bitte macht auf die bundesweiten Mahnwachen für Julian Assange aufmerksam sowie auf den Demonstrationsmarsch mit Auftaktkundgebung in Frankfurt am Main am kommenden Samstag, 29. Februar. Bitte nutzt auch Facebook und Twitter, um auf diese Veranstaltungen aufmerksam zu machen.


Bundesweite Mahnwachen für Julian Assange:
candles4assange.de/#events


Demonstrationsmarsch mit Auftaktkundgebung in Frankfurt am Main:
freeassange.wixsite.com/frankfurt/termine
twitter.com/aufstehen_ffm/status/1231188981729185792
facebook.com/events/488362848724997
t.me/aufstehenbewegung/54


Unterschriftenliste:
assange-helfen.de


________________________________________________


Aufstehen Hessen
www.aufstehen-hessen.de
Hallo Bayern, ich war gerade auf Eurer Seite und mir ist ein Fehlerlein aufgefallen - sowohl oben in der Adresse als auch mittig ist bei Donau das "s" zuviel...
DAs bayernweite Treffen in Nürnberg am Samstag 14.3.20 fällt aus !
email von verein@aufstehen-bayern.org:
Jetzt erwischt das Corona-Virus aber leider unsere Planung: Es gibt gerade von älteren Teilnehmer*innen Bedenken. Wir wollen darauf Rücksicht nehmen und haben uns schweren Herzens dafür entschieden, das Treffen zu verschieben, obwohl wir Dich gerne kennen gelernt hätten.

Stattdessen gibt es eine gute neue Idee:

Wir wollen uns angesichts der CORONA-Krise online stärker vernetzen und ein solidarisches Netzwerk von unten aufbauen. Falls sich die Krise weiter verschärft, werden viele isoliert werden - persönlich, gesellschaftlich und medizinisch. Darum wollen wir uns gegenseitig unterstützen, soweit das geht.

Der Grund: Wenn die Politik versagt, müssen wir uns selbst organisieren. Die Politik hat das Gesundheitswesen so weit kaputt gespart, dass es diese Krise nicht verantwortungsvoll bewältigen kann. Das zeigt sich bereits jetzt: Medikamente sind knapp und erkrankte Bürger*Innen werden nicht getestet; Kliniken haben keine ausreichenden Bettenkapazitäten, Personalpuffer oder auch nur Schutzvorrichtungen. Es fehlen die Anlaufstellen für erkrankte Menschen, die wissen wollen, ob sie tatsächlich infiziert sind. Stattdessen gibt es die Empfehlung, Menschen, die Grippesymptome zeigen, sollten zu Hause bleiben, damit das Gesundheitssystem nicht überlastet wird. Statt Aufklärung und Information dumme Ratschläge.

Wir werden uns wieder bei Dir melden, aber bitte sag gerne Bescheid, ob Du Dich mit uns bei dieser Initiative engagieren willst. Jeder, der im medizinischen oder sozialen Bereich etc. arbeitet oder dafür werben will, kann einen wertvollen Beitrag leisten.

Nochmals danke für Dein Verständnis wegen der Absage und danke für Dein Engagement!

Beate Jenkner, Hans-Chrsitiaan Lange
(Vorsitzende AUFSTEHEN Bayern e.V.)