Radio Deutschland Eins
1.51K members
5 photos
29 links
Hier erhältst Du aktuelle News & Infos von www.Radio-Deutschland-Eins.com
Download Telegram
to view and join the conversation
+++ BREAKING-NEWS +++ EIL-MELDUNG +++ EXCLUSIV-NEWS +++
TOP-GAST heute Abend 21:00 Uhr live: Peter Weber (Bauunternehmer aus Schwarzenbruck bei Nürnberg), der Rebell von Facebook/YouTube. Thema ist die TV-Berichterstattung über seine Person bei "Monitor" (ARD, 18.07.) und "quer" (BR). Er berichtet wie die Presse mit seinen Meinungsäußerungen umgeht und ihn Mundtot machen will. Alle Hintergründe zum Monitor-Bericht und die Reaktionen.
Nachbar über Migrations-Bahnsteig-Killers: "Haben schon befürchtet, dass erst etwas ganz Schreckliches passieren muss"

Voerde/Hamminkeln (NRW) – Offenbar aus purer Mordlust schubste Jackson B. (28) am Samstag am Bahnhof Voerde Anja N. (†34) vor einen einfahrenden Zug. Staatsanwalt Alexander Bayer: „Das Amtsgericht Duisburg hat Haftbefehl wegen Mordes erlassen. Es sind die Mordmerkmale der Heimtücke und der Mordlust erfüllt.“

BILD auf Spurensuche im Leben des Killers

Jackson B. (28) lebte seit gut einem Jahr in Brünen (4075 Einwohner), einem kleinen Ortsteil sieben Kilometer außerhalb von Hamminkeln (Kreis Wesel). Im Dorf ist er kein Unbekannter. Es gibt kaum jemand, der nicht schon einen seiner Ausraster miterlebt hätte.

Anwohnerin Bärbel Wendorf (55): „Er steht oft halb nackt am Fenster, pöbelt rum. Noch schlimmer ist es, wenn er vor dem Haus ist, dann traut man sich nicht mehr mit Kindern auf die Straße.“

Oft soll der Serbe gedroht haben, ganz Brünen „plattzumachen“. Etliche Anzeigen wegen Sachbeschädigung, Körperverletzung und Widerstand lagen gegen ihn vor.

Am 30. März drangen Jackson B. und sein älterer Bruder (32) in Brünen in das Haus eines alten Ehepaares ein, bedrohten die Bewohnerin (88) und ihren Mann (98). Beide Brüder waren alkoholisiert, berichtete die Polizei. Jackson B. habe bei seiner Festnahme einen Beamten geschlagen und leicht verletzt.

Ende April griff der Unruhestifter in der Kurve vor dem Haus wahllos fremde Autofahrer an. Erneut zusammen mit seinem Bruder versuchte er, die Anhänger vorbeifahrender Pkw umzukippen.

Bei einem Landwirt kletterte er während der Fahrt auf den Trecker. Der Mann konnte die Beifahrertür der Fahrerkabine öffnen und B. vom Fahrzeug schieben.

Ein Imbiss-Besitzer ist schockiert von der schrecklichen Eskalation in Voerde. Zigmal sei die Polizei gerufen worden und angerückt. Aber auch die Beamten seien von Jackson B. angegangen worden, einem soll er in den Finger gebissen haben. „Trotzdem ist er immer wieder rausgekommen und war am nächsten Tag wieder hier. Wir haben schon befürchtet, dass erst etwas ganz Schreckliches passieren muss, bevor sie ihn einsperren“, sagt er.

Nach BILD-Informationen hat Jackson B. eine getrennt lebende Frau oder Freundin und ein kleines Kind. Eine Nachbarin: „Zu denen scheint er aber keinen Kontakt zu haben, hier waren die jedenfalls nie.“

Der Bruder des Bahn-Mörders allerdings hielt sich häufig mit ihm in Hamminkeln-Brünen auf. Dann sollen die beiden Männer gemeinsam das Dorf terrorisiert haben. Eine Augenzeugin: „Als die Polizei zuletzt hier war, brauchten die vier Leute, um ihn am Boden zu fixieren.“

https://www.bild.de/bild-plus/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/voerde-bahnsteig-killer-schikanierte-ganzes-dorf-63437308,la=de.bild.html
Der Klimawandel-Weltuntergang war schon 1975 !!!
+++ HEUTE 19 UHR +++ Sondersendung: Terror & Tod am Bahnsteig +++
Übrigens: PETER WEBER will anrufen! Er ist außer sich... und will etwas großes ankündigen...
Der Download der Sondersendung ist abrufbar: http://www.radio-deutschland-eins.com/download/