Identitäre Bewegung NRW
820 subscribers
76 photos
11 videos
56 links
Download Telegram
to view and join the conversation
Forwarded from Gedankenverbrecher
Media is too big
VIEW IN TELEGRAM
BEGEH GEDANKENVERBRECHEN!
Protest gegen das ZDF in Hannover, WHO in Bonn und Pfizer in Berlin

Mit ihrer Propaganda manipulieren sie DICH in die Unterwürfigkeit. Sie lügen DICH an, damit DU Angst hast und alles mit dir machen lässt. Du sollst deine Familie meiden, in Freunden tödliche Infektionsschleudern sehen und dir alles injizieren lassen, womit sie dir das Geld aus der Tasche ziehen können, während man dir den Job wegnimmt.

Die Hauptakteure sind Medien, Politik und Großkonzerne. Wir haben den Protest vor ihre Türen getragen und waren beim ZDF in Hannover, in der WHO-Zentrale in Bonn und vor dem amerikanischen Impfstoffhersteller Pfizer.

Hinterfrag ihre Narrative! Begeh Gedankenverbrechen!
Bleib auf dem Laufenden: https://linktr.ee/Gedankenverbrecher
Forwarded from Widerstand in Bewegung
UNSER LEBEN WAR MEHR WERT ALS DAS

📃 Uns erreichte ein Bericht aus Wien:

🛡 "Um 06:00 fand in Wien am Desider-Friedmann Platz eine ästhetische Intervention statt. Aktivisten ehrten die Opfer des Terroranschlags vom 2.11. und zeigten, was das ganze Land über den "Schandstein" der Stadt Wien denkt. Wir fordern ein angemessenes Denkmal und eine gerechte Entschädigung für die Opfer. Ihr Leben war mehr wert als das!

🛡 Unsere Aktion richtet sich gegen die „Hierarchie der Opfer“ und für den Wert von allem, auch weißen, europäischen Leben. White lives matter."

👉 Aktionsblog Folgen
🤝 Aktivismus unterstützen
Forwarded from Widerstand in Bewegung
Media is too big
VIEW IN TELEGRAM
AKTIONSVIDEO - GEGEN DEN WIENER SCHANDSTEIN

🎥 Folgendes Aktionsvideo erreichte uns.

🗞 Mittlerweile berichtet der linksextreme Kurier über die Aktion.

📢 Hier könnt ihr selbst nachlesen was die Aktivisten meinen.

💪 Und hier kann man Wiener Aktivisten bei Gerichtskosten unter die Arme greifen:

http://t.me/PatSolWien
Kein Raum für Linksextremisten
Vergangenes Wochenende haben unsere Aktivisten in ganz Schwaben vor den Gewerkschaftshäusern protestiert.

Mit Plakaten und Bannern wurde auf das Netzwerk zwischen Gewerkschaften und Antifa-Szene aufmerksam gemacht.

Tatsache ist, dass die zunehmende Gewaltbereitschaft unter Linksextremen ohne die Unterstützung des DGB und anderen Institutionen nicht in der Art möglich wäre.

Dabei hat der DGB vor kurzem erst in einer SWR Doku zugegeben, der Antifa Räume zur Verfügung zu stellen.

Höchste Zeit, dass die Hintermänner benannt und verantwortlich gemacht werden.
Werde deshalb selber aktiv und unterstütze unsere Aufklärungsarbeit.


Uns auch auf Instagram folgen:

- kessel_revolte
- festung.ulm2.0
- aktiv.konstanz
​​‼️ Der gestern vorgestellte VS-Bericht 2020 ruft ein weiteres Mal reines Kopfschütteln hervor: Seit vielen Jahren stellt die IB eine einzigartige Form des friedlichen, patriotischen Protestes dar.

⭕️ Nach der Argumentation des VS sei der „Große Austausch“ eine auf Verschwörungstheorien basierendes Parole, die mit der Menschenwürde nicht vereinbar sei.

➡️ Wir sagen: Der Große Austausch ist Realität in Westeuropa und beschreibt einen schrittweisen Prozess, durch den die angestammte Bevölkerung und durch außereuropäische Einwanderer ersetzt wird. Das ist kein „Masterplan einiger Eliten“, sondern die Konsequenz aus westlicher Selbstverleugnung und multikultureller Ideologiefragmente. Wir denken, dass das Ansprechen des Offensichtlichen keinen Extremismus darstellt, sondern notwendiger Baustein offener Debatten sein muss!

⭕️ Der VS wirft uns „Biologismus“ vor, weil die „ethnische Herkunft“ für den Erwerb der Staatsbürgerschaft erheblich sein solle.

➡️ Wir sagen: An keiner Stelle unseres politischen Wirkens haben wir uns auf den reinen Biologismus bezogen. Mehr noch: Das Leben der Völker auf serologische oder genetische Faktoren herunter zu brechen, würdigt Menschen herab und endet im materiellen Sumpf des 19. und 20. Jahrhunderts. Vielmehr setzen wir uns für die „Wiederverzauberung der Welt“ (Alain de Benoist) ein, wollen Völker bewahren, nicht zerstören; Unterschiede wertschätzen, nicht nivellieren.
Einwanderung gab es schon immer in der Geschichte, dagegen ist nichts einzuwenden. Wir wehren uns jedoch dagegen, zur Minderheit im eigenen Land zu werden.

In diesem Sinne, rechnet mit uns. 💯

www.identitaere-bewegung.de
Forwarded from Widerstand in Bewegung
"IDENTITÄRE LUFTHOHEIT" AKTION IN WIEN

Soeben erreichte uns eine Zusendung aus Wien.

▪️ Patriotische Aktivisten aus Wien protestierten heute gegen das Verbot des Logos der Identitären Bewegung. Während die derzeitigen Machthaber im Parlament über Zensur und Repression tagten, hissten Aktivisten zahlreiche Fahnen mit dem Zeichen der Verfolgten.

▪️ Studenlang flatterten die Fahnen vor dem Heldenplatz und dem Parlament. Mit Heliumballons versehen musste schweres Gerät eingesetzt werden um die Symbole des Widerstands zu entfernen. (Wie immer lief alles ohne jeden Sach- und Personenschaden ab.) Aussage der Aktion lautet:

Wir bieten dem Unrecht die Stirn. Wir gehen auf die Straße, auf die Dächer und geben die Lufthoheit über Wien nicht auf. Erwartet uns!

Aktivismus unterstützen:

>> Spenden via Paypal <<

>> Spenden via Kryptowährungen <<

Überweisung an:
IBAN: LT84 3250 0730 7664 7997
BIC: REVOLT21
Verwendungszweck: "NGO Spende"
Media is too big
VIEW IN TELEGRAM
📢 31.7. DEMO IN WIEN GEGEN DAS IB-VERBOT

▪️ In Österreich soll heute im Parlament über das Verbot des IB Logos getagt werden. Damit wird die Demokratie für Rechte abgeschafft. Mit einer Aktion protestiert die Identitäre Bewegung gegen diesen Akt der Zensur.

▪️ Gleichzeitig rufen Patrioten zu einer Kundgebung am 31.7. in Wien auf! Haltet euch das Datum frei und unterstützt uns im Kampf gegen das Unrecht!
Ihr Verbot ist uns gleich!

Die Heimat zu schützen kann niemals illegal sein. Unser patriotischer Widerstand lässt sich nicht verbieten. Während die Machthaber ihre Symbolverbote planen, bereiten wir uns auf die Demo Ende Juli vor. Hier folgend bald weitere Infos.

Merkt euch das Datum, teilt die Grafik und kommt nach Wien!
Forwarded from Widerstand in Bewegung
Media is too big
VIEW IN TELEGRAM
🎥 Aktionsvideo #NoPridemonth

Uns erreicht das Aktionsvideo aus Wien. Gleichzeitig rufen sie in einem Begleittext zu gewaltfreiem, symbolischen Aktionismus gegen den Pridemonth auf.

▪️"In allen Großstädten der westlichen Clownwelt gibt es den "Pridemonth", inklusive Beflaggung und Paraden.
Welche Städte haben noch eine stabile, mutige Jugend, die bereit ist, dieser staatsfinanzierten Horrorshow in die Parade zu fahren?
Wir haben bewiesen: Wien ist anders. Doch was ist los mit den restlichen, deutschsprachigen Metropolen? Sind die Jungen dort zu faul, oder zu feige? Hocken alle auf dem Sofa und schauen die BLM-EM? Einer Stadt, in der dieser Wahnsinn unkommentiert abläuft ist eine tote Stadt. Wer nicht aktiv ist und seinen Dissens sichtbar macht, ist Teil der Prideparade, auch und gerade wenn er zuhause, oder am Strand chillt. Wir machten den ersten Zug. Wer zieht mit? #nopridemonth"

Aktionsbericht & Flugblatt hier

Spenden via Paypal
Spenden via Kryptowährungen
IBAN
: LT84 3250 0730 76
BIC: REVOLT21
Forwarded from GEGENUNI
🔥FEUER AUF DIE UNI!🔥

Die Uni ist am Ende. Mit ihrem Verfall ist der geistige Raum der Nation stickig, eng und tödlich langweilig geworden. Statt eines Horts der freien Lehre und des freien Geists, ist die Universität Brutstätte des linksliberalen Universalismus geworden. Statt eine nationale Elite zu bilden, macht sich die deutsche Hochschule zur Schaltstelle der globalistischen Herrschaft. Die Uni ist Zwingburg des antideutschen ideologischen Staatsapparats geworden. Sie ist geistig tot. Was sie hervorbringt, was aus ihren Seminaren an Experten, Narrativen und Ideologen hervordringt, tötet unsere Kultur.

Dagegen formiert sich die GEGENUNI.
Am Juli 2021 nehmen wir den Kampf um den geistigen Raum der Nation wieder auf. Folge uns schon jetzt und trag dich ein!

_________________
✔️Rundbrief abonnieren: https://gegenuni.de
✔️Twitter: https://twitter.com/diegegenuni
✔️Telegram: https://t.me/Gegenuni
Forwarded from Aktionsmelder
Media is too big
VIEW IN TELEGRAM
Uns wurde Folgendes über eine Aktion in Würzburg zugesandt:

Gebt den Opfern Namen - Wir vergessen nicht!

Der Platz, an dem der Asylant Abdirahman J. A. vor einer Woche 9 Frauen angriff und 3 bestialisch ermordete, wurde am Samstag in "Christiane H. Platz" umbenannt. Denn so sehr man das Attentat als weiteren Einzelfall vergessen lassen möchte: Wir vergessen nicht!

Die Nachrichten lesen sich wie eine Kriminalgeschichte behördlichen Versagens:
➡️ Niemand hinderte den Mörder daran, 2015 illegal einzureisen.
➡️ Niemand befolgte die Hinweise auf seine islamistische Vergangenheit.
➡️ Trotz Auffälligkeiten wies ihn niemand in die Psychiatrie ein.

Bezahlen mussten Unschuldige wie Christiane H., eine 47-jährige Mutter, die sich auf ihre elfjährige Tochter warf, um die Messerstiche abzufangen. Oder Johanna H. oder Steffi W.
➡️ Auf der Gedenkfeier nannte niemand ihre Namen.

Dieses Attentat war keine Naturgewalt – die Opfer könnten noch leben, wenn der Staat Mörder verfolgen würde statt friedliche Patrioten!
Forwarded from Aktionsmelder
Der Link zum Youtube-Video - teilen, verbreiten, gebt den Opfern ihre Namen zurück!

https://www.youtube.com/watch?v=6faGxuS92a8
Forwarded from Aktionsmelder
​​➡️ Uns erreichte folgender Bericht über die Sommeruniversität 2021:

»Unter dem Leitthema „Indoeuropa“ begaben sich knapp 50 junge Aktivisten Anfang August auf die Suche nach den kulturellen Wurzeln Europas. In Vorträgen spürten sie dabei der vieltausendjährigen Geschichte der europäischen Völkern nach und eiferten in körperlichen und geistigen Wettkämpfen um den Sieg. ...«

Weiter lesen: https://aktionsmelder.de/2021/08/30/alpenlager-2021/
NRW korrigiert Zahlen nach oben: jeden 2. Tag eine Gruppenvergewaltigung

🟥 Das ruhige, politisch Korrekte Dasein im Konsumparadies BRD ist teuer erkauft. Der Preis sind die Körper und Seelen junger Deutscher Frauen. Jeden 2. Tag findet allein in NRW eine Gruppenvergewaltigung statt.

🟥 Das Innenministerium musste die wahren Zahlen veröffentlichen, nachdem sie 70 Gruppenschändungen durch eine "fehlerhafte Datenbankabfrage" unterschlagen hatten.

🟥 Die Täter, meist migrantische Jugendbanden, locken ihre, oft minderjährigen Opfer an abgelegene Orte, wo sie sie stundenlang vergewaltigen. Keiner hilft ihnen, niemand hört ihre Schreie.

🟥 Nicht nur sie sondern die ganze Nation wird dadurch vergewaltigt! Jeder der von diesen Taten weiß und nicht alles tut um die Täter aus dem Land zu schmeißen und die politischen Mittäter zur Rechenschaft zu ziehen ist mitschuld. Jeder der ein apolitisches Leben gemütlich weiterlebt nimmt den Preis in Kauf: geschändete Körper Deutscher Mädchen.

🔵 Telegramelite